Bei Nieselregenwetter durch die Felder

 

Sagt der Wetterbericht Anfang April „Regen“ an, und man geht spazieren, gibt es zwei Lebensformen, die deswegen ganz aus dem Häuschen sind: die Schnecken und die Landwirte mit dem Gülle-Fahrzeug. Aber auch die Aktivität der Pflanzen nimmt man als verstärkt wahr, man meint direkt beim Grünen und Wachsen zusehen zu können. Die Schlehen-Sträucher beginnen gerade rechtzeitig zu blühen, wo doch viele der Weidenkätzchen schon beinahe damit fertig sind. Die Goldammer Emberiza citrinella sitzt allerdings noch ganz zufrieden zwischen gelben Kätzchen von der Bruchweide Salix fragilis. – Fotos vom 5. April 2017 bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen, zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.