Hirschzunge, gerollt


Hirschzungenfarn Asplenium scolopendrium, noch ins vorjährige dürre Eichenlaub gekuschelt. Wo die Hirschzungenpflanzen wachsen, lass ich das Laub immer am längsten liegen.
Ursprünglich hatte ich den Farn vor vierzehn Jahren als winzige Zimmerpflanze in einem bunten Oster-Gesteck mit Moos und Primeln in einem Körbchen als bunte Tischdekoration gekauft. Nach Ostern pflanzte ich alles hinaus in den Garten, und bis der einige Jahre später rund um das neue Haus umgestaltet wurde, war der Farn schon so groß geworden, dass ich ihn teilen konnte.
– Foto vom 8. April 2017 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen; zum Vergrössern bitte das Bild anklicken.

3 Gedanken zu “Hirschzunge, gerollt

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.