Goldgelbe Pompoms: die Japanische Kerrie blüht

 

Die Wildform dieses Rosengewächses stammt aus China, in manchen Ländern Europas wächst die Gartenform inzwischen verwildert und eingebürgert, gelegentlich werden die „Ranunkelsträucher“, wie die Japanische Kerrie Kerria japonica auch gern genannt wird, deshalb sogar als Problempflanzen bezeichnet: weil sie mit ihren Wurzelausläufern auch ohne Samen zu bilden aus Gärten herauswandern können. An ihrem Standort in meinem Garten benimmt sich die Kerrie aber zurückhaltend – wahrscheinlich ist der Boden zu sandig und trocken, um allzu umtriebig zu werden. –
Fotos vom 9. April 2017 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.