Am Kreuzherrenplatz – Křižovnické náměstí

Tschechische Begriffe wie der Name Křižovnické náměstí des Platzes des Ritterordens vom Roten Stern (lat. Ordo militaris Crucigerorum cum rubea stella) verursachen beim Beschriften und Hochladen der Fotos Probleme und sind extrem sperrig im Text, aber wenn man später etwas im Web suchen möchte, sind sie die besseren Stichworte.
Zum Ritterorden gibt es zwar ein deutsches Wikipedia, wenn man darüber mehr erfahren möchte, aber um über einen der kleinsten, aber meistbesuchtesten Plätze Prags etwas zu erfahren, und letztlich auch, dass die Kreuzherren damit zu tun haben, dafür mußte ich ihn mir auf Tschechisch ergoogeln, der nach ihnen benannt wurde, weil sich Konvent und Kirche dieser Bruderschaft unmittelbar neben dem Altstädter Brückenturm Staroměstská mostecká věž der Karlsbrücke befinden. Bevor der Platz im Jahre 1848 umgestaltet wurde, um dort zum 500. Jahrestag der Karls-Universität das Denkmal des Königs und Kaisers Karls IV. aufzustellen, war er sogar noch kleiner. Hier drängt sich alles, was über die Karlsbrücke kommt und auf die Besucher trifft, die durch die stark besuchte Karlstrasse Karlova neben der Salvatorkirche Kostel Nejsvětějšího Salvátora herauskommen und der Brücke zustreben.

Das Denkmal Karl IV. überblickt den Trubel seit 1851. Es wurde vom deutschen Bildhauer und Professor an der Dresdner Kunstakademie Ernst Julius Hähnel im neogotischen Stil entworfen und ausgeführt vom Nürnberger Bildhauer und Erzgiesser Jacob Daniel Burgschmiet.
Die Salvatorkirche stammt bereits aus dem 16. Jh., aus dem 17. Jh. die Schauseite mit Steinplastiken von Johann Georg Bendl. Mir gefällt der Kontrast der steinernen Skulpturen zu den Touristen unterhalb, und dazu eine weitere Gruppe steinerner Zuschauer, die ich vom Gebäude des Prager Rathauses herangezoomt hatte.
Aber sieht es nicht so aus, als würden die beiden männlichen Skulpturen überlegen, wie die halbnackte Frau wohl mit einer hellblauen Taube auf der einen und einer rosagefärbten auf der anderen Schulter aussähe?

Fotos vom frühen Abend des 14. Juli 2017 in Prag, Tschechien. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.

4 Gedanken zu “Am Kreuzherrenplatz – Křižovnické náměstí

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.