Maiszeit


Maiszeit für Bongo – die ist nicht Ende September, Anfang Oktober, wie für die menschliche Landwirtschaft, sondern einige Wochen vorher, Ende August, solange der Mais noch weich war.
Manchmal hat er Glück, und es war schon zuvor Mensch oder Tier an den Stängeln zugange gewesen, so dass Bongo sich am Boden bedienen kann, aber wenn es sein muss, geht er auch selbst hin, schnuppert, wählt einen Kolben, nimmt ihn zwischen die Zähne und dreht ihn so geschickt ab, dass meistens sogar die Stange so gerade stehen bleibt, als wäre nichts geschehen.
Dann sucht Bongo sich einen gemütlichen Platz im Gras, wo er die Hüllblätter abreisst und fein säuberlich die Körner vom Kolben nagt. Sollte jemand später an der Stelle vorüberkommen und den abgefressenen Kolben finden, wird er kaum annehmen, da sei ein Hund am Werk gewesen.
Fotosvon einem Spaziergang am 29. August 2017 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte anklicken.

14 Gedanken zu “Maiszeit

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.