Frühe Heidelibelle

 

In diesem Jahr war immer wieder die eine oder andere eine Libelle im Garten, zum Jagen und Sonnenbaden an hohen Stängeln. Besonders gern mögen sie solche aufragenden, festen Stiele von Stauden, hoch genug über dem Boden und möglichst windgeschützt, wie dieser verblühte und oben abgeschnittene Wasserdost vor der Mittagsseite des Hauses. Die schöne, goldgelbe Heidelibelle fand vielleicht auch das Farbspektrum passend zu sich selbst, aber das Beuteangebot dort vor der Hauswand wahrscheinlich noch viel mehr.
Die Frühe Heidelibelle Sympetrum fonscolombii ist eine Wanderlibelle aus dem wärmeren Süden, die sich aber inzwischen auch in Deutschland vermehrt und verschiedentlich sogar schon als Larve überwintert, wenn auch die Mehrzahl im Frühjahr einwandert und im Herbst nach Süden ausweicht. Weshalb ich sie nicht für eine Gefleckte Heidelibelle Sympetrum flaveolum halte, liegt an den deutlich schwarz umrandeten Flügelmalen, den Pterostigmen, die bei der Gefleckten Heidelibelle keinen schwarzen Rand haben. – Fotos vom 9. September 2017, im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern die Bilder anklicken.

Ein Gedanke zu “Frühe Heidelibelle

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.