Wieder mal zur Jeetzel

Am 10. September 2017 fiel mir ein, mit Bongo zur Jeetzel südlich von Lüchow zu gehen und nachzusehen, wie es sich dort in den sechs vergangenen Wochen seit meinem letzten Besuch beim Hochwasser von Ende Juli verändert hatte, als das Wasser mir bereits auf dem Weg dorthin entgegengekommen war, siehe Artikel > Ausgeufert.
Der Weg war wieder begehbar, aber das Wasser hatte deutliche Spuren hinterlassen, und in den Pfützen auf dem Weg ruderten noch immer schwarze Wasserkäfer herum, die von der Überschwemmung dorthin getragen worden waren. Trotzdem hatten aber auch die Vierfleck-Kreuzspinnen, die dort immer zuhause waren, wieder ihre Netze ausgespannt.

 

Für die Natur hatte das immer noch in der Wiese stehende Hochwasser einen grossen Vorteil: bis heute konnte sie nicht befahren und gemäht werden. Damit haben die in letzter Zeit sogar dort spärlich gewordenen Kuckuckslichtnelken und Wiesenschaumkraut-Bestände für das kommende Jahr eine gute Entwicklungs-Chance. Eine Tierart habe ich allerdings vermisst, die in den vergangenen Jahren um diese Zeit dort ebenso verlässlich anzutreffen war, wie die bunten, kugeligen Vierfleck-Kreuzsspinnen: Wespenspinnen waren überhaupt keine zu sehen.

Fotos vom 10. September 2017 an der Jeetzel, südlich von Lüchow im Wendland, Niedersachsen; bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern und zum Lesen eventueller Anmerkungen anklicken.

2 Gedanken zu “Wieder mal zur Jeetzel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.