Blumen, Pilze, Kokosnüsse

 

Während die Ringelblumen unermüdlich blühen und die Herbstastern von den Honigbienen besucht werden, auf die ich im Frühling vergebens gewartet hatte, spriessen überall Pilze hervor und die Vögel kommen zu den Futterplätzen im Garten, weil „draussen“ weniger günstige Umstände herrschen, nicht zuletzt wegen derzeit über die Feldwege rasender, grosser Tanklastfahrzeuge mit Kartoffelwasser und Sonstnochwas, die nasse Dreckwolken aufwirbeln und nicht nur die Vögel, sondern auch Bongo und mich verscheuchen. Anderfalls bräuchte man eine vollständige Taucherausrüstung, samt Brille und Atemmaske, nur die Flossen durch Gummistiefel ersetzt. Im Moment ist das Landleben nur diesseits des Gartenzauns schön.
Was auf den Fotos zu sehen ist, habe ich ja schon untertitelt, aber zur Kokosschale auf Bild 2 möchte ich noch bemerken, dass ich diese Kokosschalen in vorigen Wintern gekauft hatte, als sie mit einer Füllung angeboten wurden, leider so ausgeschnitten, dass es hineinregnet oder -schneit. Deswegen ist hier eine Test-Nuss mit Dach zu sehen, und mit normal-losem Futter befüllt. Andere der leeren Schalen habe ich – unfotogen, darum ohne Bilder – mit Holzwolle oder Stroh gefüllt und, Öffnung nach unten, in verschiedenen Sträuchern platziert, als Unterschlupf für Insekten. Ohrwürmer zum Beispiel mögen so etwas. Ob das bereits angenommen wurde und von wem, möchte ich nicht nachsehen: ich will ja nicht stören.
Fotos vom 21. Oktober 2017 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

18 Gedanken zu “Blumen, Pilze, Kokosnüsse

    • Es gibt verschiedene Varianten, davon, auch halb-durchgesägte, die man zwar auch weiterverwenden kann, wenn man Fettfutter selbst herstellen will, aber diese hier fand ich einfacher – zumindest, bevor ich wusste, dass der Ausschnitt nicht ganz überlegt vorgenommen wurde. Aber man kann ja basteln ….

      Gefällt 1 Person

  1. Als Insektenunterschlupf sind die Nüsse bestimmt gut zu gebrauchen ! – Diese gefüllten Ringelblumen habe ich auch schon gesehen. Taugen die noch für Nektar oder sind sie so gefüllt, daß sie in der Hinsicht nicht brauchbar sind ? Jedenfalls schön das orangegelbe Leuchten an diesen dauertrüben regennassen Tagen. Da „will“ ich jetzt raus…..nee, nicht wirklich. Seufz.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.