Aber wer einen Hund hat, muss raus.

… aber wer einen Hund hat, muss raus. Man muss ja nicht gerade unter Baumkronen wandeln, und wenn schon keinen Helm, dann sollte man wenigstens eine warme Mütze aufsetzen. So dachte ich, während Bongo, Initiator unseres Draussenseins, einen Rückzieher machen wollte, sobald wir die schützende Linie des Gartens und des Ortsrands verliessen, wo uns der Sturm besser zu packen bekam, als noch wenige Meter zuvor. Dann siegte aber Bongos Neugier auf bisher nicht kontrollierte Spuren entlang des Streifen schützenden Weidengebüsches:

Die Sonne schien und brachte die Farben zum Leuchten, so dass ich viele vergebliche Versuche machte, den Eindruck der sturmgepeitschten Zweige in Bildern zu erfassen. Leider wirkt es auf den Bildern alles schwach, wie gerade mal von einem Lüftchen bewegt, obwohl mir der Wind dauernd die von beiden Händen gehaltene Kamera verzog. Immerhin, das Foto von Bongo als „der mit dem Wind tanzt“ ist dafür ganz gut gelungen. – Fotos vom Mittag des 29. Oktober 2017 bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen; zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.

5 Gedanken zu “Aber wer einen Hund hat, muss raus.

  1. Wer schenkt mir einen mittelgroßen Hund fix und fertig geimpft und auch sonst so gesund kann auch ein Mischling sein, zum kaufen fehlt mir etwas fürs Fressen und Auslauf habe ich alles

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.