Kein Rührei – Goldgelber Zitterling

Heute am Wegrand gefunden: das jüngste Sturmtief „Burglind“ hat einige Zweige mit Goldgelbem Zitterling Tremella mesenterica aus einer Baumkrone fallen lassen, aus einer Espe vielleicht.

Diese feuchtigkeitsliebende Pilzart gibt es weltweit und selten ist sie auch nicht, aber meistens befindet sie sich trotz der auffallenden Farbe ausser Sicht, weil die an Rührei erinnernden Pilze zwar an abgestorbenem Holz wachsen, aber meist noch am Baum oder an losen Ästen, die oben in Baumkronen hängen, bis eben ein heftiger Wind sie herausschüttelt. – Foto vom 6. Januar 2018 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte das Bild anklicken.

11 Gedanken zu “Kein Rührei – Goldgelber Zitterling

    • Das stimmt, man sieht diese Pilze nie so häufig wie nach stürmischen Tagen bei feuchtem Winterwetter, weil sie aus den Baumkronen heraus vor die Füsse fallen. Gerade heute habe ich auch wieder Zweige mit solchen „Rührei-Pilzen“ gefunden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.