Eine Rabenkrähe im Garten


Obwohl die Rabenkrähen Corvus corone bzw. ihr Partner den Garten regelmässig besuchen, ist mir selten ein gutes Foto gelungen. Meistens kommen sie abwechseln, so wie heute, manchmal auch zu zweit. Dann stelzen sie über das Gras, immer vorsichtig und scheu, immer mit ähnlichem Ablauf: zuerst interessiert man sich für den Boden rund um den zu den Feldern hin gelegenen Futterplatz. Fühlt sich der grosse schwarze Vogel ungestört, stelzt er, hier und da pickend, quer durch den Garten zum grossen Wassernapf. der am anderen Ende des Gartens am Boden steht, eigentlich für Bongo, der es liebt, „Drausssenwasser“ zu trinken. Wenn die Rabenkrähe bis dahin immer noch nicht aufgeschreckt wurde, geht es von dort zum anderen Futterständer, und dort wird wieder der Boden abgesucht. Meisten gelingt so eine Tour nur morgens ohne Unterbrechung. Die Rabenkrähen reagieren ungemein vorsichtig auf alle Geräusche und Bewegungen, sie verhalten sich viel schreckhafter als die kleinen Singvögel. – Foto vom 23. Februar 2018 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

12 Gedanken zu “Eine Rabenkrähe im Garten

  1. Der ist aber hübsch geworden! So richtig toll im Profil. Ja, man merkt, bei euch herrscht noch Wildnis. Manche der Krähen reagieren hier recht scheu, aber viele auch nicht mehr. Einmal wollte eine auf einem Radweg im Wald fast nicht ausweichen, als ich angeradelt kam. Die war richtig stinkig 😉 Und kürzlich ging ich unter einer Eiche durch, wo das Rabenkrähenpaar knapp über mir saß. Die hätte ich fast gar nicht bemerkt. Schön still waren sie und haben sich nicht stören lassen 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.