Und wieder Feldsperlinge


Feldsperlinge Passer montanus im Garten vor dem Fenster, an der Futterstation, während kleine Schneeflocken herumflogen und es langsam immer noch kälter wurde. Die Fotos sind vom 27. Februar 2018, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

Inzwischen ist durch den anhaltend strengen Frost das Fett der Meisenknödel so hart gefroren, dass sogar die Sperlinge mit ihren starken Schnäbeln keine Energie mehr auf das Picken an den Knödeln verschwenden, sondern sich auf das lose Futter beschränken und warten, bis die Mittagssonne die harte Oberfläche ein bisschen weicher werden lässt.

9 Gedanken zu “Und wieder Feldsperlinge

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.