Immer dabei, aber nie mittendrin: der Buchfink

Sie scheinen zurückhaltend zu sein, die Buchfinken Fringilla coelebs. Sie erscheinen schon seit Beginn meiner Vogelfütterung im Garten, besuchen aber weder das Vogelhäuschen noch andere Angebote oben, sondern picken stets nur am Boden, und – das ist ganz auffallend – dort am liebsten am Rande der anwesenden Vogelgesellschaft, ganz als wäre ihnen ein Platz im Zentrum des Geschehens zuviel. Sie verhalten sich dabei den anderen gegenüber nicht unfreundlich, gehen eher aus dem Weg, statt ihre Grösse gegenüber den kleineren Erlenzeisigen Spinus spinus oder Stieglitzen / Distelfinken Carduelis carduelis auszuspielen. Auch beim zweiten Foto, wo sich ein männlicher Buchfink und ein Haussperlings-Männchen Passer domesticus gegegenüber stehen, war es gleich darauf der Buchfink, der seinen Kurs änderte:

2018-03-18 LüchowSss Garten Buchfink (Fringilla coelebs) mit Haussperling (Passer domesticus)

Nach den Amseln und Staren ist der Haussperling aber auch der Grössere und Dreistere am Futterplatz, da wundert es nicht weiter, wenn ein so friedfertiger Vogel wie der Buchfink einfach beiseite geht. – Fotos vom 18. März 2018 durch Fenster im Garten gezoomt, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..