Auch mal ein Rotkehlchen


Während in den vergangenen Wochen der Vogelfütterung im Garten mehr verschiedene Arten und eine höhere Anzahl an Vögeln erschienen, blieben Rotkehlchen Erithacus rubecula dem ganzen Trubel der lebhaften Erlenzeisige und Sperlinge, Amseln und Stieglitze lieber fern. Nur ab und zu, nicht täglich zu bemerken, kam ein einzelnes Rotkehlchen auf einen Kurzbesuch vorbei, wenn die anderen gerade einmal Pause hatten. Dann hüpfte es ins Vogelhäuschen, pickte ein bisschen unten am Boden und verabschiedete sich wieder. Es heisst, sie seien dämmerunsaktiv, also sind mir vielleicht auch Besuche entgangen, aber selbst wenn: es zeigte sich wahrscheinlich auch dann immer nur ein einzelnes Rotkehlchen zugleich, zwei sah ich nie. – Foto durch das Fenster gezoomt, vom 18. März 2018, im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

20 Gedanken zu “Auch mal ein Rotkehlchen

    • In dem Moment hatte es Ruhe und Entspannung dort. Du als Rotkehlchenbeauftragte hast ja bei dir am Balkon anscheinend mehr Ruhezone zu bieten, aber ich habe wirklich das Gefühl, bei mir kriegt so ein Rotkehlchen schnell zuviel. Ich wüßte gern, wo es tatsächlich wohnt, vermute aber, es ist eher beim Nachbarn, der dichtgewachsene Hecken und ältere, hohe Sträucher hat.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.