Aufregung am Nest der Elstern

Rabenkrähen Corvus corone corone versus Elster Pica pica

Aus dem Wikipedia-Artikel über die Elster – Wikipedia

Das Nest:
Bereits im Januar kann mit dem eigentlichen Nestbau angefangen werden. In Mitteleuropa beginnt er aber erst im Februar oder März. Während neue Paare den Nestbau mit ausgedehntem Balzen beginnen, fangen alte Paare nach einem verkürzten Balzritual mit dem Bau des Nestes an. Das Nest ist ein kugelförmiger, recht großer Bau aus Zweigwerk. Der Außenbau ist 35 bis 75 cm breit und besteht aus sperrigen, trockenen, sich oft kreuzenden, nach außen abstehenden Zweigen. Der Unterbau der Nistmulde ist aus feiner Erde und feinen Reisern gefertigt. Die Nistmulde wird in der Regel aus feinem Wurzelwerk gebaut, welches zu einem einheitlichen Geflecht verarbeitet wird. Ihr Durchmesser beträgt circa 135 mm, und sie hat eine Tiefe von etwa 100 mm. Die meisten Nester besitzen einen haubenartigen, aus sperrigen Zweigen bestehenden Überbau mit einem, oft auch zwei seitlichen Ausgängen. Ein Fehlen der Haube geht auf Mangel an passendem Baumaterial oder auf die Unerfahrenheit des Paares zurück. Der Überbau dient dazu, das Gelege vor Krähen oder Greifvögeln zu schützen
.

… und diese Haube ist tatsächlich ein wirksamer Schutz, wie ich gestern zufällig beobachten konnte, als mir zeternde Aufregung und Geflatter im Baum mit dem Elsternnest auffiel. Das Nest ist schon einige Jahre alt und wurde bereits im Februar von dem Elsternpaar, das auch meinen Garten besucht, mit Birkenzweigen sorgfältig ausgebessert, sie haben allerdings noch nicht angefangen zu brüten, weshalb ich glaube, dass es sich bei den Rabenkrähen nur um einen sondierenden Besuch handelte. Die Aaskrähe ist tatsächlich der häufigste Nesträuber an Elsternnestern, und darum verteidigte die einzelne, viel kleinere Elster tapfer und unermüdlich das Nest, in dem sie die schwarzen Krähen immer wieder attackierte, bis es denen endlich über wurde.

Bitte zum Vergrössern die kleinen Bilder in der Galerie anklicken

Die Rabenkrähen sind für diese Elster keine Unbekannten, es sind dieselben, die ebenfalls meinen Garten zu ihrem Revier zählen, und die ich letztens gerade erst „mit Bart“ aus gesammeltem Nistmaterial fotografiert hatte. Wo sie ihr Nest haben, weiss ich allerdings nicht. Dennoch werden sie ihrerseits in der Nähe des Elsternreviers nisten und damit auch umgekehrt dasselbe Problem mit nachbarlichen Gegenbesuchen durch die schwarzweissen Nesträuber haben, so dass ein spontanes Sympathisieren mit dem Verteidiger durchaus ein wechselhaftes wäre. – Fotos vom Nachmittag des 22. März 2018, durch das Fenster in grösserer Entfernung und ausserhalb des Gartens gezoomt, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

8 Gedanken zu “Aufregung am Nest der Elstern

  1. Sonst sind ja die Rabenkrähen oft die hartnäckigeren. Da bin ich ja froh, daß sich die Elstern mal wehrhaft zeigen. Manchmal wird ja auch Baumaterial stibitzt In den „Kobel“ der Elstern werden die Krähen ja wohl nicht einziehen wollen…

    Gefällt 1 Person

    • So stellte ich mir das auch vor, dass die Rabenkrähen eventuell in Ermangelung von schon vorhandenen Eiern oder Jungvögeln auch mit Zweigen davongezogen wären, aber ansonsten wäre ihnen für eine vollständige Übernahme der Baum nicht hoch genug, darin unterscheiden sich die Ansprüche der Rabenkrähen von denen der Elstern ganz wesentlich: sie wollen möglichst hohe Bäum, während die Elstern eine mittlere Höhe bevorzugen. Anscheinend sind die jungen Elstern anfangs weniger geschickt, denn bei Wikipedia stand , diese Entscheidung sei aus Sicherheitsgründen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.