Und nun auch noch Bergfinken!

Und nun auch noch Bergfinken Fringilla montifringilla zu Besuch am Futterplatz im Garten! Zuerst entdeckte ich das Männchen am Morgen, wie es gemeinsam mit Erlenzeisigen und Distelfinken bzw. Stieglitzen den Boden absuchte:

In den vergangenen Wochen konnte ich beobachten, wie sich die Finken bei der Suche nach Futter an weiteren Finken zu orientieren scheinen, weil ihre Wünschen gewisse Ähnlichkeiten haben – am Futterplatz sind sie alle mit heruntergefallenen Sonnenblumenkernen zu beobachten.
Und so haben sich nach und nach zu den Buchfinken auch Grünfinken eingefunden, Kernbeisser, Erlenzeisige, Distelfinken und zur Krönung nun auch noch Bergfinken, nicht viele, nur zwei: in diesem Beitrag ist das Männchen zu sehen, noch im Umfärben vom Winter- zum Prachtkleid begriffen, so dass der Kopf noch grau wirkt statt schwarz, aber Orange und Weiss leuchten schon sehr auffallend. Am Nachmittag flog auf einmal auch ein Weibchen ein. Die Fotos von „Ihr“ kommen extra. – Fotos vom Morgen des 27. März 2018, durch das Fenster in den Garten gezoomt, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

6 Gedanken zu “Und nun auch noch Bergfinken!

  1. Niedlich, wie er guckt 🙂 Diesen Winter waren überhaupt keine hier. Das Jahr davor schon. Ich hätte vermutet, daß sie schon wieder weg sind. Aber es ist ja auch noch kein richtig tolles Reisewetter 😉 Jetzt hast du also noch eine Finkenart. Unglaublich 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.