Unter den Vielen ein Besonderer: ein Erlenzeisig mit Ring


Unter den Vielen ein Besonderer: ein männlicher Erlenzeisig Spinus spinus mit Ring am Futterplatz im Garten, am 30. März 2018, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

Die spannende Frage ist, ob es sich um einen aus der Zucht-Gefangenschaft entwichenen Erlenzeisig handelt, oder um einen Wildfang, der nur zum Beringen kurz festgehalten wurde. Weitere beringte Vögel habe ich bisher unter den Besuchern der Futterplätze weder beim Beobachten noch auf anderen Fotos entdeckt, darum ist er etwas Besonderes.
Nach allem, was ich bisher zum Thema Beringung gefunden habe, vermute ich wegen der hohen Form des Rings, dass es sich nicht um einen Vogel aus Gefangenschaft und mit Züchterring handelt, sondern um einen ornithologisch beringten Fängling, um anhand des Ringes die Überwinterungsflüge und und Aufenthalte zu erfassen. Falls jemand Grundsätzliches dazu weiss? In diesem speziellen Fall ist leider auch auf dem grossen Originalfoto nichts lesbar.

12 Gedanken zu “Unter den Vielen ein Besonderer: ein Erlenzeisig mit Ring

      • Vielleicht wird man da nur auf Fachseiten fündig ? – oder mal bei so einer Stelle nachfragen, die für Vogelberingungen zuständig sind. Da müßte einem doch jemand weiterhelfen können.

        Gefällt mir

        • Da gibt es keine Zentrale, und es gibt verschiedene Ringe, für Züchter und Wildvogelberingung unterschiedliche, aber auch für verschiedene Vogelarten, was ja bei den Grössenunterschieden logisch ist.
          Es wäre einfach, könnte man sich darauf verlassen, dass immer die farbigen Ringe zu Züchtern gehören und die alufarbenen zu den Ornithologen, aber so ist es nicht, die geben manchmal auch einen farbigen Ring …
          Hätte ich den Vogel tot gefunden und den Ring somit lesbar, wäre es überhaupt kein Problem, es sogar exakt aufzuklären, das habe ich mit einer Möwe schon einmal durchexerziert ( ist im Blog, wenn man in den Tags „Bird Ringing“ anklickt).
          Einfach nur mit dem Foto und einem nicht besser erkennbaren Ring ist nichts in der Hinsicht anzufangen, ausser der Vermutung, dass der breite Ring vielleicht als Wildvogelring interpretiert werden könnte, weil dort unter nur einer Kennzahl statt mehrerer Zifferngruppen, wie bei Züchterringen, eine Ortsbezeichnung eingeprägt sein kann, die Züchterringe in der Regel nur als Kurz-Chiffre haben.

          Gefällt 1 Person

  1. Für beringte Wildvögel in unserem Gebiet ist die „Vogelwarte Helgoland“ mit Sitz in Wilhelmshaven zuständig. Ringablesungen kann man dort melden. Du kannst sie aber auch gerne mir mailen und ich leite sie an die Beringer bei uns im Kreis weiter. Leider entdeckt man die Ringe erst später auf Fotos und kann sie kaum ablesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.