Schlehenblüten, Graugänse und Gelbsterne

Schlehenblüten Prunus spinosa, manchen auch als Schwarzdorn bekannt.

Einträchtiges Graugänse-Paar Anser anser auf dem Feld

Acker-Gelbsterne Gagea villosa am Wegrand, gleich bei der Schlehenhecke.

Nach den euphorischen, sonnig-warmen Frühlingstagen der letzte Woche hat sich die Sonne wieder zurückgezogen, aber die feuchtkalte Witterung kann die Entwicklung nicht mehr stoppen: die Schlehen sind aufgeblüht und nicht nur die Graugänse sind paarweise unterwegs, aber diese beiden wirkten gerade besonders harmonisch. An den Wegrändern zeigen sich immer mehr Acker-Gelbsterne. – Fotos vom 13. April 2018 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

12 Gedanken zu “Schlehenblüten, Graugänse und Gelbsterne

    • Ja, der Rotdorn war hier im östlichen Landkreis in den 50er, 60er Jahren sehr beliebt als Alleebaum, und so findet man noch einige Dorfstrassen mit inzwischen schön gross (für die Sorte) herangewachsenen Rotdornbäumen. Es ist ja eine Zuchtform. Über Baumschulen kann man Rotdorn immer noch kaufen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.