Bahnwärter-Taglilie als „Pferdestall“

2018-06-04 Lüchow, Garten, Braunrote bzw. Bahnwärter-Taglilie (Hemerocallis fulva) mit Grünem Heupferd (Tettigonia viridissima)

Eine Braunrote bzw. Bahnwärter-Taglilie Hemerocallis fulva, von einem Grünem Heupferd Tettigonia viridissima besetzt.

2018-06-04 Lüchow, Garten, Braunrote bzw. Bahnwärter-Taglilie (Hemerocallis fulva) mit Grünem Heupferd (Tettigonia viridissima)

Heuschrecken haben wegen gewisser, allgemein bekannter biblischer Geschichten den Ruf, Pflanzen ratzeputz aufzufressen, dabei haben Grüne Heupferde, im Gegensatz zu zahlreichen anderen Langfühlerschrecken, einen vielseitigeren Speisezettel: sie ernähren sich, Larven wie Erwachsene, vorwiegend räuberisch, nämlich von Insekten, deren Larven und gelegentlich auch schon mal von den eigenen Artgenossen, falls sie die verletzt und geschwächt vorfinden.
Als Pflanzenkost favorisieren sie weiche und krautige Pflanzen. Meine Bahnwärter-Taglilien haben sie als Sitzplätze gern, ich finde immer wieder welche so „eingeparkt“. Vielleicht suchen sie die Blüten auch als Speiserestaurants auf, aber dann, um die sich dort einfindenden Insekten zu fressen, nicht um die Blüten anzuknabbern: das ist noch nie vorgekommen.

Fotos vom 4. Juni 2018 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

12 Gedanken zu “Bahnwärter-Taglilie als „Pferdestall“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.