Blüten-Weiss

Es gibt Blütenpflanzen, zu denen ich nicht sofort Bilder im Kopf habe, auf denen sie von Schmetterlingen besucht und Bienen umschwirrt werden, aber den Weisser Steinklee Melilotus albus, auch Weisser Honigklee genannt, und der Name hält normalerweise, was er verspricht, aber so verlassen vor sich hinblühend wie bisher habe ich ihn noch nie gesehen:

2018-06-18 Lüchow, Garten, weisser Steinklee

Weisser Steinklee am Rand einer der Wiesen-Inseln im Garten

Erfreulicher ist in diesem Sommer, einen Blick zu den blühenden Speisezwiebeln Allium cepa zu tun, denn ausser den ständigen Weiterentwicklungen der kleinen Einzelblüten in den grünlichweissen Kugeln ist dort meistens auch ein Insekten-„Jemand“ zu beobachten, wie diesmals ein weiblicher Grüner Scheinbockkäfer Oedemera nobilis :

Speisezwiebel-Blüte mit Grünem Scheinbockkäfer-Weibchen

Die Gelbskabiose Scabiosa ochroleuca kommt hier in der Gegend meines Wissens nicht vor. Als ich sie vor einigen Jahren bei einem Wildstaudenhändler im Programm sah, habe ich sie mir als Erinnerung an die Trockenrasen oberhalb des Neusiedler Sees in den Garten geholt. Ihre Blütezeit ist ähnlich wie dort, von Juli und sogar bis in den Dezember hinein, aber in diesem Sommer hat sie sogar im zeitigen Juni erste Blüten gezeigt. Auf dem Foto hat gerade eine Ameise zu Besuch:

2018-06-19 Lüchow, Garten, Gelbskabiose mit Ameise

Gelbskabiose mit Ameise

Schöne Rosenfotos waren vielleicht noch bis Mitte Juni zu bekommen, danach alterten die Blüten wegen der Hitze im Eildurchgang innerhalb eines oder höchstens zweier Tage, da halfen nicht mal Wassergaben. Unter günstigeren Umständen kann die Nostalgierose ‚Artemis‘ ihre gefüllten elfenbeinweissen Blüten sonst über eine Woche erhalten:

Nostalgie-Rose ‚Artemis‘ von Tantau

Vermutlich wurde auch die Rispenhortensie Hydrangea paniculata ‚Vanille-Fraise‘ durch die sommerliche Wärme ungewöhnlich früh zum Blühen verlockt; sie hat sogar besonders viele, wie Softeisportionen oben spitz und unten breit geformte, Rispen mit Blütenknospen. Anfangs verraten die noch nichts vom späteren Weiss-mit-Rosa, sondern beginnen mit einem grünlich-weissen Verlauf. Das scheint auch der grüngold-metallischen Goldfliege Lucilia sericata zuzusagen:

2018-06-18 Lüchow, Garten, Rispen-Hortensie (Hydrangea paniculata) 'Vanille-Fraise' mit Goldfliege

Rispen-Hortensie ‚Vanille-Fraise‘ mit Goldfliege

Sie leuchten in Weiss so intensiv wie die bekanntere pink- oder magentafarbene Schwester, die Blüten der weissen Sorte ‚Alba‘ der Vexier- bzw. Kronen-Lichtnelke Silene cornaria. Die Zitronenfalter ziehen die starke Farbe vor, den Nachtfaltern, Garten-Wollbienen und Rapsglanzkäfern sind beide gleich lieb. Seit ich weiss, dass Kleinblütige Weidenröschen Epilobium parviflorum als Futterpflanze z.B. für die Raupen des Kleinen Weinschwärmers wichtig sind, und auch von kleinen Singvögeln, die Sämereien und Grünes mögen, gern genommen werden, lasse ich sie neuerdings im Garten meistens stehen.

2018-06-18 Lüchow, Garten, weisse Kronenlichtnelke mit Kleinem Weidenröschen

Weisse Kronenlichtnelke mit Kleinem Weidenröschen

Es mag am irritierten Zeitgefühl liegen, weil manche Pflanzen ihre Blütezeit vorverlegt haben und andere nicht, es kann auch die Trockenheit zum Grund haben. Während ich in zurückliegenden Sommern blühende Schafgarben Achillea millefolium dicht an dicht in den Wieseninseln stehen hatte, zeigten sich bisher nur eine Handvoll. Vielleicht verhelfen die etwas kühleren, feuchteren Tage den Schafgarben ja zur erwarteten Blütezeit.

2018-06-14 Lüchow, Garten, Gewöhnliche Schafgarbe (Achilleum millefolium)

Gewöhnliche Schafgarbe auf einer der Wiesen-Inseln

Auch eine andere, sonst in grosser Zahl am Wegrand und im Garten blühende Wildpflanze lässt noch auf sich warten und hat bisher nur einige Vereinzelte vorgeschickt: das Weisse Leimkraut Silene latifolia. Bei einer üblichen Blütezeit von Juni bis September und auch länger wird es doch langsam Zeit? Immerhin, bei Regen, als andere ihre Blüten geschlossen hatten, konnte ich sie gestern leichter entdecken, denn die nachtfalterfreundliche Blüte bleiben bei dämmerigem Licht offen.

2018-06-24 Lüchow, Garten, Weisses Leimkraut (Silene latifolia) mit Fliegen im Regen

Weisses Leimkraut mit Fliegen im Regen

Es wird den beiden darauf sitzenden Fliegen gleich sein, wie hübsch das Rot ihrer Augen mit dem Rot der Knospen vom Weissen Leimkraut zusammenpassen, aber mir gefällt es.

Fotos aus dem Garten vom 14. bis 24. Juni 2018, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

4 Gedanken zu “Blüten-Weiss

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.