Ganz schön viel los auf dem Wilden Dost


Es ist ganz schön viel los auf den purpurnen Blüten des Wilden Dosts. Drei verschiedene Gäste sind dort zur Mahlzeit erschienen, allerdings hat sich für einen von ihnen sein Vorhaben vom Aktiven zum Passiven gegen ihn gewandt: der Kleine Kohlweissling Pieris rapae wurde dort von einer weissen Veränderlichen Krabbenspinne Misumena vatia erbeutet.
Die gelb, schwarz und orangefarbene Wiesenhummel Bombus pratorum nascht darüber ungerührt am Oregano Origanum vulgare . – Foto vom 28. Juni 2018 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

2 Gedanken zu “Ganz schön viel los auf dem Wilden Dost

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.