Windverwackelndes Lavendelgeschehen


Lavendel Lavandula anggustifolia – bei mir im Garten nenne ich ihn nur noch „La-Wind-el“, denn er gedeiht zwar gut am Rand der sonnigen Terrasse, aber seine blütengekrönten Stängel tanzen und wackeln ständig unruhig im Wind, weil es keine geschützte Lage ist, sondern die der Feldmark zugewandte, windige Wetterseite.
Die Falter umtanzen und die Honigbienen, Hummeln und Schwebfliegen umschwirren ihn trotz des Windgewackels, aber Fotos gelingen mir nur selten einigermassen erkennbare, und ein gutes Bild fast nie. Diese Fotos von Grossen Kohlweisslingen Pieris brassicae mit einer Honigbiene Apis mellifera und einzeln, einer männlichen Steinhummel Bombus lapidarius und einer Dunklen Erdhummel Bombus terrestris habe ich am 29. Juni sowie dem 1. und 8. Juli 2018 im Garten dem Wind abgetrotzt (Lüchow im Wendland, Niedersachsen), viele andere versucht und wegen windverwackeltem Lavendelgeschehens verworfen.

9 Gedanken zu “Windverwackelndes Lavendelgeschehen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.