Wer Ackerwinden hat, bekommt auch Bienen

Um Bienen Blüten anzubieten, ist das Unterlassen von Aktivitäten schon wirksam, während der vergangenen heissen und trockenen Tage z.B. allen Pflanzen, die es besser können als das vor sich hin trocknende Gras, ihre Chance geben, …

… wie der hübsch rosaweiss blühenden Ackerwinde Convolvulus arvensis, auf den ersten beiden Fotos mit einer Buckfast-Honigbiene Apis mellifera , darunter ist als Blüten-Besucherin eine Gewöhnliche Sandbiene Andrena flavipes zu erkennen:

Nach einem Start mit nur sehr wenigen Wildbienen im Frühling hat sich die Anzahl der Sandbienen und die der anderen Wildbienen im Garten gut entwickelt, wobei ihre Vorliebe für die eher kleinen Blüten von Wildpflanzen auffällt.

Bisher waren alle Fotos vom 2. Juli 2018. Genau ein Jahr älter ist das letzte Bild mit zwei Wildbienen in Ackerwindenblüten, sogar an derselben Stelle: nur hatten sie gerade einen heftigen Regentag durchgemacht …

2017-07-02 Lüchow, Garten, Ackerwinden + Bienen, bereits hochgeladen zu 'Am Tag nach dem Regentag', veröffentlicht am 2017/07/13

… und weil der Himmel dunkel war ist auch das Bild trübe. Es gehört eigentlich zum Beitrag > ‚Am Tag nach dem Regentag‘, veröffentlicht am 2017/07/13, aber es zeigt trotzdem gut, dass Bienen bekommt, wer Ackerwinde blühen lässt.

Fotos vom 2. Juli 2017 und -18, aus dem Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

13 Gedanken zu “Wer Ackerwinden hat, bekommt auch Bienen

  1. So habe ich die Ackerwinde noch nie betrachtet. Ich lasse sie eher nicht blühen, sondern reiße sie lange vorher heraus. Eine wahre Plage bei mir im Beet. Aber an einer Stelle könnte man sie ja vielleicht doch wachsen lassen, wenn ich es mir genau überlege… ;-). Danke für den Beitrag und liebe Grüße, BIrthe 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Ohje, auch noch umsetzen ;-). Lieber nicht, sie wächst mir quasi über den Kopf. WEnn ich sie lassen würde, wäre das ganze Feld ein einziges Ackerwinde. Aber da sie ja überall wächst, könnte ich sie vielleicht evtl. an einer einzigen – oder zwei- Stellen wachsen und winden lassen… ;-). LG Birthe 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Tolle Aufnahmen. Ich finde sie so schön die Ackerwinde, bin aber noch nirgends an Saat gekommen. Wie Birthe schreibt, kann sie wohl ganz schön wuchern, aber wozu gibts Töpfe 😉 Hier fängt jetzt meine Trichterwinde an (auch Prunkwinde genannt), aber die Ackerwinde sieht doch nicht weniger toll aus! Erstere kann man als Saat kaufen, letztere ist ein Unkraut, weil so starkwüchsig ist. Verstehe einer die Menschen………………

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.