Mehr von der Grünen Minze und ihren Besuchern

 

Fotos von den letzten Juli- und den ersten Augusttag, vom 25. Juli bis 1. August 2018, am von grüner Minze umgebenen „Sumpfbottich“ im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Zum Vergrössern und für bessere Lesbarkeit der Bild-Untertitel bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken!


Der Naturschutzbund NABU ruft übrigens dieser Tage zum zweiten Mal in diesem Jahr zur großen Insektenzählung auf. Vom 3. bis zum 12. August kann jeder, der möchte, mitzählen > Link .
Bei der ersten Zählung im Frühsommer, vom 1. bis 10. Juni 2018 war die Beteiligung von Zählenden noch nicht sehr gross, und mir schien, dass gerade auf dem Lande besonders wenige interessiert waren. Ich bin gespannt auf die nächste Runde. Ob ich rund um die Minze zählen soll oder doch lieber auf der trockenen Wieseninsel? Ob ich diesmal bei der Hitze zwei Flecken im Garten schaffe, weiss ich noch nicht. Aber morgen Vormittag will ich anfangen. Und Ihr?

20 Gedanken zu “Mehr von der Grünen Minze und ihren Besuchern

  1. Danke fürs Erinnern! Ich hatte es schon wieder vergessen. Bei der Wärme ^^
    Wirklich eine tolle Vielfalt bei dir. Das ich da nicht noch mal irgendwelche Beschwerden höre, es sei nichts los im Garten 😉

    Gefällt 1 Person

    • Stellenweises Getümmel. Diese Sammlung ist ja während einer Woche zusammengekommen, aber wenn die Sonne auf diese spezielle Stelle scheint, ist das schon ziemlich abwechslungsreich.
      Ich hatte dann heute Nachmittag doch noch Lust, und habe zwischen 17 und 18h gezählt. Dort natürlich. Es ist schon interessant, dass jede Tageszeit ihre Stärken und Schwächen bei den Zahlen bzw. Arten hat.

      Gefällt 1 Person

      • Tagsüber kann ich bei den Temperaturen da draußen kaum zählen. Höchstens vor 11, haha (windstille sonnige Tage…….no comment!!!)! Ich bin mal gespannt, was du an deinem Minzehotspot entdecken konntest 🙂
        Ja, die verschiedenen Zeiten sind interessant. Ich staune, daß die Hummeln (jetzt nur noch Ackerhummeln) den Tag über kaum oder keine Pause machen bei der Hitze. Ich sah sie öfter mal in den Schatten fliegen um sich zu sammeln. Ansonsten geben die voll Gas.

        Gefällt 1 Person

        • Mir war’s auch heiss, aber wenn man mal angefangen hat, …. als der Küchenwecker gerasselt hat, war ich froh.
          Der Platz an der Minze ist feucht, die einzige Stelle, an der auch saftiges Gras rundherum wächst. Es müsste eine der angenehmsten Stellen im Garten sein, für sie, weil Blüte an Blüte wenig Aufwand im Verhältnis zum Ertrag bedeutet. Beinahe eine Balkonsituation.
          Vollgas stimmt wohl, es geht ja auch dem Finale zu. Ich sehe nur noch wenige Hummeln mit Pollentracht, und das sind beinahe ausschliesslich Ackerhummeln. Alle anderen, ob Drohnen oder nicht, kümmern sich nur noch um den eigenen Bauch.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.