Erstmal Schwerin (5) – am Schweriner Innensee

Auf meinem Weg durch den Schweriner Schlossgarten zum Schloss – mit bisher vier Beiträgen vor diesem – war es nach dem Passieren des grossen Reiterdenkmals zu Ehren Grossherzogs Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin nicht mehr weit bis zur Alten Brücke, die Verbindung mit der Schlossinsel und Aussichtsmöglichkeit über eine kleine Bucht des Schweriner Sees, die zu einem Teil gehört, der Innensee genannt wird, so wie die kleine Bucht selbstverständlich Schlossbucht heisst.

2018-08-17 morgens, SCHWERIN, Schweriner See am Schloss, Schlossbucht des Innensees, mit Schilfgürtel + Bootshäusern

Der Schweriner See gehört zur Mecklenburgischen Seenplatte und ist mit etwa 25 km Länge, bis zu 6 km Breite und einer Fläche von über 60 km² der viertgrösste See Deutschlands. Er wurde Mitte des 19. Jh. in der Mitte durch den etwa 3 km langen Paulsdamm in Aussensee und Innensee geteilt, zu letzterem gehört die Schlossinsel. Über den mit einem überbrückten schiffbaren Durchlass versehenen Damm führt die Bundesstrasse 104. Der Wallensteinkanal, eine künstliche Wasserstrasse aus dem 16. Jh. verbindet den See bei Wismar mit der Ostsee.

2018-08-17 morgens, SCHWERIN, Schweriner See, vom Ostrand der Schlossinsel fotografiert, Innensee + Segelboot + Ausflugsschiff

Diese zweite Foto mit dem Blick über das freie Wasser mit den beiden Booten, einem Segelboot und einem Ausflugsschiff, ist auf der Schlossinsel entstanden, und zwar oben vom Säulengang der Orangerie des Burggartens, von dem Rundgang auf der Schlossinsel kommt aber erst in späteren Einträgen mehr. Das letzte der drei Bilder ist wieder von der Alten Brücke aus zu den hölzernen, mit Reet gedeckten Bootshäusern in der Schlossbucht gezoomt:

2018-08-17 morgens, SCHWERIN, Schweriner See, Innensee, Bootshäuser in der Schlossbucht, von der Alten Brücke fotografiert

Diese Bootshäuser waren für mich ein reizvoller, weil zum prächtig verzierten, hoch aufragenden und teils golden schimmernden Schloss stark kontrastierender Anblick, aber das wird, wie oben schon geschrieben, erst in einem der nächsten Artikel zu sehen sein. Wenigstens in der Nachbereitung möchte ich meinen Besuch in Schwerin Häppchen für Häppchen geniessen, denn der kurze Vormittagsspaziergang bot viel zu wenig Zeit für alles, was zu sehen und zu erahnen war. Es wird wohl nicht anders gehen: da muss ich noch ein paar weitere Male hin.
Die drei Fotos sind vom Vormittag des 17. August 2018, am Schweriner See, Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern.

17 Gedanken zu “Erstmal Schwerin (5) – am Schweriner Innensee

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.