Frühlingsbiene als Herbstüberraschung: eine Aschgraue Sandbiene im Garten

Nach der Rotschopfigen Sandbiene Andrena haemorrhoae fünf Tage zuvor > hier entdeckte ich im Garten eine weitere Frühlingsbiene als Herbstüberraschung: eine Aschgraue Erd- bzw. Sandbiene Andrena cineraria tat sich an den lila Blüten einer Asiatischen Wildaster Aster ageratoides ‚Asran‘ gütlich :

2018-09-25 Lüchow, Garten, Aschgraue Erd- bzw. Sandbiene (Andrena cineraria) an einer Asiatischen Wildaster (Aster ageratoides) 'Asran'

Im Blog ist sie seit Frühling 2017 insgesamt neun Mal zu finden, mit genügend Fotos um eine Verwechslung auszuschliessen, siehe > hier . Offenbar ist auch in diesem Fall wieder eine Frühlingsbiene durch das Klima irritiert und ausser der Reihe aufgewacht, denn auch die Aschgrauen Sandbienen Andrena cineraria bilden normalerweise nur eine Generation im Jahr zwischen der 2. März-Hälfte (Männchen) bzw. Anfang April (Weibchen) bis Ende Mai. Die Überwinterung überstehen die Aschgrauen Sandbienen als fertig entwickelte Fluginsekten (Imago) in Nestern an vegetationsfreien oder -armen Stellen. Ihre Blütenansprüche sind zum Glück nicht festgelegt, und so sieht man sie auf dem dritten Foto auch mit einem vom Asternpollen gelben Gesicht. Das wäre zu schön, hätte sie über Nahrung hinaus auch ein passendes Männchen getroffen und eine weitere Generation auf den Weg bringen können, aber ich glaube es nicht wirklich.

Fotos vom 25. September 2018 im Garten, Lüchow im Wendland, Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Das dritte der Fotos, das mit dem pollengelben Gesicht, kann man zum besseren Betrachten noch vergrössern.

18 Gedanken zu “Frühlingsbiene als Herbstüberraschung: eine Aschgraue Sandbiene im Garten

  1. Danke für die Infos. Ist das neuzeitlich, dass Frühlingstiere im Herbst auftauchen? Ich frage das auch, weil wirklich alles und jedes untersucht und untersuchbar ist, selbst chemie in protosternen.
    Unsere zeit ist einzigartig darin, was alles erforscht werden kann und in beliebiger breite und tiefe.

    Gefällt 1 Person

    • Es sind bisher Ausnahmen, soweit ich weiss.
      Von Schmetterlingen ist bekannt, dass sie abhängig vom Wetter verschieden viele Generationen in einem Jahr haben können, bei Wildbienen gibt es das bei einigen Arten auch, aber bei den beiden Sandbienen-Arten, die ich nun im Garten sah, fand ich es nicht einmal als irgendwo anders möglich erwähnt.

      Gefällt 1 Person

  2. Wenn sie überwintert, finde ich das nicht ganz so verwunderlich. Es ist noch warm, also sammelt sie noch Nahrung. Oder verbuddeln die sich sonst schon im August? Oder noch früher? Aber irritiert war ich schon, weil ich sie jetzt auch nur mit Frühling in Verbindung gebracht hätte. Tja, aber warum in der Bude hocken bei dem schönen Wetter..

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.