Herbstastern II – mit Kleinem Kohlweissling


Ein Kleiner Kohlweissling Pieris rapae an den Blüten der hell-violetten Herbstastern bzw. Neubelgischen Astern Symphyotrichum novi-belgii – wahrscheinlich die letzten Schmetterlinge im Garten für dieses Jahr, falls nicht noch einmal ein kleines Wunder geschieht. Die „Bunten“ haben sich schon viel früher verabschiedet. Dass es so ungewöhnlich schnell vorbei sein würde, hätte ich nach dem langen Sommer wirklich nicht geglaubt.

Fotos vom 29. September 2018 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

7 Gedanken zu “Herbstastern II – mit Kleinem Kohlweissling

  1. Bei uns flattern auch noch welche herum, aber tatsächlich auch nur die weißen … ob die etwas resistenter sind? So hübsch sieht er aus, dein kleiner Kohlweißling, wie er von der Blüte nascht!

    Gefällt 1 Person

    • Ochsenaugen sah ich bei uns im Wendland schon seit Wochen keine mehr, aber heute vormittag am Neusiedler See beide Arten fliegen, so wie du es beschrieben hast: Kleine Kohlweisslinge und Ochsenaugen und als schöne Dreingabe eine Menge Libellen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.