Győr – wieder mal an der Kleinen Donau

Weil wir am warmen Freitagvormittag des 12. Oktober 2018 im ungarischen Győr, einige Kilometer jenseits der österreischisch-ungarischen Grenze, zu tun hatten, und Bongo mitgekommen war, gab es zu seinem Vergnügen anstelle eines Stadtbummels einen Besuch am linken Flussufer der Kleinen Donau, der Mosoni Duna im Westen von Győr beim Ortsteil Révfalu, wo ich mit ihm auch in früheren Jahren schon hingegangen bin, mal mehr mal weniger weit.
Das Laub der Zerreichen hatte sich herbstlich rot verfärbt, aber es blühten noch Blumen wie der gelbe Echte Alant auf der Wiese zwischen Fluss und Deich, blasslila Wildastern am Gehölzrand nahe des Wassers und purpurne Flockenblumen unmittelbar an der sonnengewärmten Böschung des Deiches, wo viele kleine Zauneidechsen herumhuschten.
Bongo gefiel das alles sehr, wie man auf den Fotos sehen kann:

Das dunkle Pünktchen auf der grünen Wiesenfläche ist übrigens Bongo, der nach dem ausgiebigen Schwimmen im Wasser der Kleinen Donau fand, es sei eigentlich besser dort zu bleiben.
Auch ich hätte noch mehr Zeit mit dem Beobachten von Pflanzen und Tieren dort verbringen mögen, z.B. hatte ich auf den Wildastern entlang des Uferstreifens zwischen Fluss und Deich eine Dunkle bzw. Wald-Krabbenspinne Xysticus lanio entdeckt, die ich bis dahin noch nicht kannte, und von den vielen Wildastern in von Weiss bis Blassviolett abgetönten Farbvarianten, die von Honigbienen umsummt wurden, konnte ich auch kaum genug bekommen. Ob es sich bei diesen Astern um heimische Wildarten handelt, oder um seit dem 19. Jh. aus Nordamerika kommende, die sich in Europa verbreitet haben, vermag ich nicht zu bestimmen.

Das Stück Natur, mit einem gut erhaltenen Auwald fussläufig zum Stadtgebiet von Győr, verdankt dies seiner sumpfigen Beschaffenheit auf Ungarns grössster Insel, dem Szigetköz genannten Bereich zwischen dem Haupt- und dem Nebenarm der Donau, auf Deutsch „Kleine Schüttinsel“. Wer Lust hat, mehr davon zu sehen, kann über den folgenden Link > Révfalu einen ergänzenden Beitrag mit so einem Fussweg ansehen, mit etwas mehr Drumherum vom Stadtgebiet, vom Oktober 2013. – Die Fotos in diesen Beitrags sind alle vom Vormittag des 12. Oktober 2018, vom Ufer der Kleinen Donau auf dem Szigetköz bei Győr, Ungarn; zum Vergrössern und Lesen der Bild-Beschreibungen bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

10 Gedanken zu “Győr – wieder mal an der Kleinen Donau

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.