Zurück im Garten

Nach dem Urlaub, zurück im inzwischen deutlich herbstlicheren, eigenen Garten:

Bongo hat es sehr genossen, endlich wieder in seinem Garten auf seinem Rasen zu liegen, wo immer er will, ohne dass ihn jemand besorgt zurückruft, wie im Garten des Ferienhauses, weil er sonst einem unter einer notdürftig befestigten Plastikplane bedeckten Pool und damit einem Absturz zu nahe käme, wie > hier beschrieben.

Ausserdem ist es schön, wenn man vom Rasen aus durch den Zaun gucken kann, ob jemand und wer vorbeikommt, natürlich auch! – Fotos vom 14. und 17. Oktober 2018 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Werbung

28 Gedanken zu “Zurück im Garten

    • Ja, inzwischen ist er ein Silbergesicht, und bis auf Arthrose fehlt ihm nichts. Eine Rampe zum Ein- und Ausssteigen ins zu hohe Auto muss deswegen sein. Zwei Hund und Hotel ist ja eher unwahrscheinlich. Wart ihr in einem Ferienhaus oder mobil?

      Gefällt mir

      • Wir waren in Pälitzhof, das Ende der Welt. Ohne Internet und fernab von allem. Das ist an der Grenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, 1000 Seenlandschaft. Wir wohnten in einem Bungalow und so hatte Tommy seine Couch. Er ist ja auch schon alt, irgendwas zwischen 12 und 15 Jahre sagt der Doc Jedenfalls hatten wir Ruhe pur 😁

        Gefällt 1 Person

        • Das klingt super. Ende der Welt ist sowieso mein Lieblingsort. Internet ist auch nicht mehr so lebenswichtig wie früher.
          Tommys Silbergesicht habe ich gerade in deinem Artikel andeutungsweise sehen können. Du weisst ja, ich stehe auf diese Art Öhrchen 🙂
          Bongo will zwar nicht auf die Couch, aber Treppen müssen auch nicht unbedingt sein, das reicht, wenn es mal für nur eine Nacht treppauf-treppab geht, nicht für einen ganzen Urlaubsaufenthalt.

          Gefällt mir

          • Es war zum Glück alles ebenerdig platt, wie alles dort 😁 Arthrose hat er nicht, dafür hat der Krebs an ihm genagt. Doch wir konnten ihn entfernen und er hat sich toll erholt. Cora wird jetzt auch schon 9 Jahre. Aber ihr merkt man das nicht an. Ein Hüpfeball wie eh und je. Neugierig und hochintelligent, die kleine. Tom braucht so etwas Hüpfendes, sie animiert ihn nicht völlig auf seiner Couch festzuwachsen 😁

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..