Das letzte „Butterbrot Blau-Grün“ für dieses Jahr

Das war’s erstmal mit „Butterbrot Blau-Grün“: das letzte frisch gebackene Brot mit Butter, Salz, schwarzem Pfeffer, blauen Borretschblüten und grünen Pimpinelle-Blättchen ist gegessen. Die Jahreszeit dafür ist nun vorüber.

Es ging noch unerwartet lange, diesen Herbst, denn die Pimpinelle alias Kleiner Wiesenknopf Sanguisorba minor wächst seit Herbstanfang wieder üppiger, als den ganzen, viel zu trockenen Sommer über, und der Borretsch Borago officinalis blüht nach seinem späten Start noch immer überreichlich. Aber die himmelblauen Blüten schmecken nicht mehr fein. Die Bienen mögen sie auch nicht mehr. Soll sich der Borretsch doch mit den restlichen Blüten einfach versäen, wenn er noch kann, und dann freue ich mich aufs kommende Jahr. – Küchenfoto vom 9. November 2018, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

29 Gedanken zu “Das letzte „Butterbrot Blau-Grün“ für dieses Jahr

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.