… von Meisen natürlich auch nicht

Von Spatzen gibt es nie genug Bilder, von Meisen natürlich auch nicht! Darum passt das erste Foto in diesem Beitrag auch besonders gut, denn darauf sieht man sowohl Meisen als auch einen Spatz:

2018-11-09 Lüchow, Garten, Vögel am Futterplatz, Kohlmeise (Parus major) + Blaumeise (Cyanistes caeruleus) + Haussperling (Passer domesticus)-Weibchen

Genauer gesagt sind es, von oben links angefangen, eine Kohlmeise Parus major , eine Blaumeise Cyanistes caeruleus und ein weiblicher Haussperling Passer domesticus , die gemeinsam am Knödelkörbchen hängen.

2018-11-09 Lüchow, Garten, Vögel am Futterplatz, Sumpfmeise (Parus palustris)

Die Sumpfmeise oder Nonnenmeise Parus palustris dagegen bevorzugt die Kokosschale oder das Futterhäuschen. So keck sie mich auch aus geringem Abstand genau beobachten, so wenig mögen sie Gedränge mit anderen Vögeln.

2018-11-09 Lüchow, Garten, Vögel am Futterplatz, Sumpfmeise (Parus palustris)

Momentan ist die beigefarbene Meise mit der schwarzen Kopfplatte und den hellen Wangen stets eine Sumpfmeise, aber später im Winter kann am Futter auch mal auch die Zwillingsart auftauchen, die Weidenmeise, die aber deutlich anders ruft.

2018-11-09 Lüchow, Garten, Vögel am Futterplatz, Kohlmeise (Parus major) an Kokosschale

Die Kohlmeisen Parus major, hier auch an der Kokosschale, sind flexibel in ihren Fressgewohnheiten, sie nehmen jedes der Angebote gleich gern an, auch neue Möglichkeiten, auch wenn die Blaumeisen darin schneller sind:

2018-11-09 Lüchow, Garten, Vögel am Futterplatz, Rotes Häuschen mit Blaumeise (Cyanistes caeruleus)

Das rote Blechhäuschen, ein Futtersilo mit Plexiglasscheiben für etwas kleinere Körner, wurde als erstes von einer neugierigen Blaumeise Cyanistes caeruleus getestet, nur wenige Minuten, nachdem ich es aufgehängt hatte.

Durch das Fenster in den Garten gezoomt am 9. November 2018, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

14 Gedanken zu “… von Meisen natürlich auch nicht

  1. Ein wenig schwedisch auf dem ersten Blick. Brille such….Ist etwas anders das Rot . Und im Winter, falls es ihn gibt dieses Jahr, ein Farbklecks . Total niedlich 😀 Hier sind sie alle irgendwie weniger geworden, habe ich das Gefühl. Hab auch alles vollgehängt, doch sie verschmähen die Kost …und die Logis übrigens auch. Hatte einige Nester dieses Jahr. Aber alle wurden noch vor dem Legen verlassen 🙁

    Gefällt 1 Person

    • Das richtige Schwedischrot ist eigentlich ein Rotbraun, stimmt. Die anderen Modelle waren gritzegrün, türkis und orange und hatten statt Plexiglas Gitter in verschiedenen Weiten.
      Nahrungs- und Wassermangel könnten Gründe gewesen sein, weshalb die Brutabsichten fallen gelassen worden sind. Wenigstens haben die Vögel vielleicht damit ihre eigenen Kräfte bewahren können.
      Wir hatten dieses Jahr wegen des Insektenmangels auch keine Fledermäuse – für die konnte man keine Ersatznahrung schaffen.

      Gefällt 1 Person

  2. Alle süß, die Sumpfmeise gefällt mir besonders gut, wahrscheinlich, weil sie mir noch so unbekannt ist. Hier hatte sich im Frühsommer doch mal ein Jungvogel gezeigt, von dem ich nicht genau wußte, ob es eine Sumpf- oder Weidenmeise ist. Schade, ich hab das Tier nicht mehr gesehen. Über Zuwachs hätte ich mich sehr gefreut 🙂 Ja, die plietschen Blaumeisen, die habens gleich raus 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.