Blauhimmel und Blätterfall

Einige Fotos von einem gemischtwettrigen Novemberspaziergang nach einer sehr willkommenen Regennacht:

Über den blauem Himmel zogen immer wieder Nieselregenwolken und Eichenblätter trudelten langsam durch die Luft.

je nachdem, wohin man sah, hatte man die Wahl zwischen Winterahnung und Herbstgefühl, Grau oder Blattgold und Grün.

Am Wiesenrand tagleuchteten die Gewöhnlichen Nachtkerzen Oenothera biennis mit grossen, tropfenschweren Blüten.

Seltsam, dass ihre Sämlingsverwandtschaft in meinem Garten nie so grossblumig auftritt, wunderte ich mich einmal mehr.

Die Pfützen am Wegrand waren dem Gras ein Fest, aber von Gästen wie Regenwürmern und Schnecken fehlte jede Spur.

Die Hochlandrinder unter den rieselnden Eichenblättern bekamen ein feuchtes Fell und frisches, grünes Gras statt Heu, …

… und das Rot der herbstlich verfärbten Ackerbeeren Rubus caesius glänzte vom Regen wie frisch lackiert im Graben.

Die Aschweiden spitzten ihre grünen und gelben Blätterohren, lauschten noch zögernd, mitzutun beim Blättertanz.

Unbemerkt hatte sich zugleich aus der anderen Richtung eine Regenwolke angeschlichen und ich musste die Kamera wegpacken. – Fotos vom 13. November 2018, bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Blauhimmel und Blätterfall

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.