Es geht auch ohne ‚Gutenberg‘: „How to Switch Back to the WordPress Classic Editor“ | Learn Fun Facts ( Edmark M. Law)

‚Gutenberg‘- nun ist der neue Editor nicht nur als versuchsweise Option über die WordPressBlogs gekommen, sondern soll seit dem Nikolaustag als WordPress 5.0 zum Standard werden, was nicht jeden erfreuen wird.

Im vor Monaten schon angebotenen Versuchsmodus fanden sich die Neugierigen darin festgehalten. Verschiedentlich las ich in anderen Blogs über deren Ärger, und auch ohne selbst der Versuchung erlegen zu sein, traue ich dem von mir beibehaltenen Status nicht. Es wird daher für alle gut sein wird, zu wissen, dass und wie man ‚Gutenberg‘ wieder entkommen kann.

Heute morgen fand ich auf Learn Fun Facts , dem englischsprachigen WordPress-Blog von Edmark M. Law, Hongkong, dem ich schon seit vielen Jahren folge, seinen Artikel, in dem er in Wort und Bild den „Fluchttunnel“ erklärt, auch wenn er bereits aktiviert wurde, in der Artikelbearbeitung ganz unten rechts .

  • Im Original, auf Englisch lesen > How to Switch Back to the WordPress Classic Editor – Learn Fun Facts
  • Auf Deutsch, über die Google-Seiten-Übersetzung verlinkt > Zurück zum WordPress Classic Editor – Learn Fun Facts
  •  

    Das zu wissen wird hoffentlich dem einen oder anderen helfen, sich nicht weiter mit etwas herumzuärgern, das bisher noch nicht überzeugen kann und einem den Spass am Blog verdirbt.

    26 Gedanken zu “Es geht auch ohne ‚Gutenberg‘: „How to Switch Back to the WordPress Classic Editor“ | Learn Fun Facts ( Edmark M. Law)

    1. Ja, das Problem mit dem Gutenberg ist auch, dass er noch nicht wirklich gut formatiert. Aber über Moment genau Beiträge und dann ganz oben Erstellen klicken, geht es, wenn ich nicht gleich den WLW benutze. Bekanntermaßen kommt ja auch von nix wieder nix. Also mehr oder weniger ein geben und nehmen. Solang man nicht auch noch das letzte Hemd hergibt. Ah, auf alle Fälle schönes Wochenende. 😀,

      Gefällt 1 Person

      • Vielleicht war das auch nicht auf jeder Seite der Fall, aber mir war es auch begegenet, beim Öffnen des Bearbeitungsmodus, ganz oben. Nachdem ich aber schon den vorigen neuen Editor nicht mochte, hatte ich das Angebot weggeklickt.

        Gefällt mir

      • Ja, so war es bei mir vor einigen Wochen auch, oben auf dem Dashboard, als es zum Testen angeboten wurde.
        Rufe ich jetzt im neueren Editor das Erstellen eines Beitrag auf, sehe ich so ein Angebot wieder, rechts an der Seite.
        Nun ist mein Blog ja schon uralt, ich könnte mir vorstellen, dass es beim Erstellen eines nagelneuen Blogs vielleicht sofort standardmässig vorgegeben sein wird?

        Gefällt 1 Person

    2. Prima! Vielen Dank! Ich komme eigentlich ganz gut klar mit Gutenberg … nur mein Bilder „Karussell“ fehlt mir – da hol ich mir immer den HTML-Code von alten Beiträgen – was aber auch irgendwie doof ist.

      Gefällt 1 Person

      • Umständlich ist das auf alle Fälle. Kann man normale Galerien wie gehabt einfügen? Dann bräuchte man vielleicht nur z.B. „rectangular“ oder „thumbnail“ gegen „slideshow“ auszutauschen?

        Gefällt mir

    Kommentar verfassen

    Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.