Im Bücherregal

Dies sind seit vielen Jahrzehnten gute alte Freunde: die als mehrbändige „Belgariad-Saga“ und „Malloreon-Saga“ zusammenhängenden, märchenhaften Quest-Fantasy-Romane von David Eddings begleiten mich seit den frühen Achzigerjahren durch ganz viele verschiedene Lebensphasen, während sich andere Romane nicht halten konnten, geschweige denn, es sogar bis zur Ehre der Nachbeschaffung für die zerlesenen Taschenbücher geschafft hätten.

Wie kommt es, dass ich ohne Blog-Meme, Stöckchen oder Award-Fragen ein Stück Bücherregal fotografierte?
Weil ich heute Eulenschwinge wegen ihres Fohlens Eldur ein Zitat zu lesen geben wollte, machte ich zuerst die Aufnahme der Seiten des entsprechenden Bands, siehe Bild 2, zum Lesen bitte anklicken und vergrössern.
Inzwischen, so habe ich gesehen, hat Blanvalet das Veröffentlichen der deutschsprachigen Reihe übernommen, neu überarbeitet und zu weniger Bänden und neuen Titeln zusammengefasst. Da bin ich aber schon sehr froh, dass meine Bastei-Lübbe-Generation der Taschenbücher noch in ganz gutem Zustand ist, denn an neue Formulierungen der vertrauten Sätze könnte ich mich nicht gewöhnen.


Von den geliebten Büchern zu denen, die wegkönnen:

Bücher auszusortieren und eventuell neu zu besorgen beschäftigt mich schon einige Wochen, seit November wachsen Stapel an, von denen einiges in den öffentlichen Bücherschrank gebracht werden soll, während anderes, mit herausfallenden, losen Seiten nicht mehr gut genug ist dafür, aber den Weg zur Altpapiertonne nur zögerlich findet. Das geht bei mir mit Büchern immer nur in ganz kleinen Schritten.

Vor längerer Zeit hatte ich im Blog schon einmal einen Berg Bücher verarbeitet, von dem ich mich trennen wollte, im November vor fünf Jahren mit > diesem Artikel und Bild:

Daraus ergab sich eine ganze Artikelserie, der > Bücherberg 7/77 , wo ich vor dem endgültigen Verabschieden des jeweiligen Buches den siebenten Satz der siebenundsiebzigsten Seite herauspickte und drumherum geschrieben oder auch etwas gestaltet habe.
Mir hat es Spass gemacht, mit der Herausforderung umzugehen, über etwas zu schreiben das mich eigentlich nicht (mehr) interessiert, vor allem, wenn es sich um Bücher handelte, die ich mir nicht selbst angeschafft hatte. Das „Heyne Lexikon des erotischen Films“ etwa, seinerzeit ein Verlags-Deputat, kam auf dem Bücherberg noch einmal zu einem Höhepunkt > hier und dann in die blaue Tonne, weil es sich nicht einmal durch Verschenken loswerden liess.

Vielleicht, dass ich über die blogruhigen Feiertage, wenn es draussen zum Fotografieren zu finster ist und die Blogosphäre still, das wieder aufgreife – hat jemand Lust, mitzuspielen?

7 Gedanken zu “Im Bücherregal

  1. Sehr reizvolle Idee. Zwar habe ich momentan keine aussortierten Bücher mehr, die habe ich alle dem öffentlichen Bücherschrank übergeben. Ginge ja aber auch mit Büchern, die man behalten möchte, oder?
    Nur… habe ich mir ein Raunacht-Projekt vorgenommen, und ich weiß nicht, ob ich das zeitlich dann hinbekomme. Aber einen Versuch wär’s ja wert…

    Gefällt 1 Person

  2. Zwecks Profitmaximierung verkaufe ich seit fast 20 Jahren alle Bücher, die weg können (und das sind irgendwann fast alle) über Booklooker oder, weil es viel einfacher ist, über Amazon. Was weniger als 2 Euro netto bringt, kommt in den öffentlichen Bücherschrank; erstaunlich, dass die Bücher, die ich da einstelle, meist bald weg sind.

    Gefällt 1 Person

      • Nein, ist ganz unterschiedlich. Es kommt mehr darauf an, ob es sich um ehemalige Bestseller handelt. Davon sind dann soooo viele im Umlauf, dass die Preise ins Bodenlose stürzen, auch für Hardcover. Z.B. Isabel Allende …

        Liken

        • Ich habe fast nie einen Bestseller gekauft, bin aber überrascht, dass es sich ausgerechnet antiquarisch für die anderen zum Vorteil wenden sollte. Muss mich wohl mal näher damit beschäftigen. Danke.

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.