Unter Regenwolken zur Jeetzel

Nach dem nächtlichen und Regen bringenden Sturm trödelten die Regenwolken noch weiter hier herum, es lohnte sich nicht, auf hellere Zeiten zu warten und so ging ich mittags mit Bongo trotzdem zur Jeetzel, wie eigentlich jedes Jahr im Dezember einmal, voriges Jahr bei blauem Himmel, diesem Mal eben im Nieselregen.

2018-12-22 bei Lüchow (1) Regenwolken über Lüchow

Regenwolken über Lüchow, über mir natürlich auch.

2018-12-22 bei Lüchow (5) Bongo auf dem nassen Weg zur Jeetzel

Bongo ist schon voller Vorfreude, er liebt diese Ausflüge zur Jeetzel.

2018-12-22 bei Lüchow (7) Jeetzelwiese

Endlich wieder stehendes Wasser auf dieser Wiese, wie es sich gehört.

2018-12-22 bei Lüchow (11) Jeetzel - Bäume am Wasser

Die Jeetzel führt so schön viel Wasser. wie schon seit Monaten nicht mehr

Als Bongo merkte, dass wir den Weg zu seinem Lieblingsplatz an der Jeetzel einschlugen, strebte er so eilig voran, dass er völlig vergass, durch die Pfützen zu rennen. Ich umrundete sie zwar auch, aber freute mich über das Wasser auf dem Weg und auf der Wiese und über das Quatschen des nassen Bodens. Ich habe ja schon in anderen Beiträgen genug darüber gejammert, wie sehr es nach wie bei uns vor an Bodenfeuchtigkeit fehlt. Das ist auch schon fast wie Weihnachten.

A propos: „wie Weihnachten“ – der Weihnachtskaktus, den ich voriges Jahr bei meinem Dezemberspaziergang auf einem Laubhaufen an der Jeetzel gefunden hatte > hier, hat in diesem Jahr ab der ersten Dezemberwoche, also zu seinem Finde-Datum, dem 4. Dezember, geblüht. Zwar habe ich vergessen, es zu fotografieren, aber es muss erwähnt werden, denn Happy Ends sind wichtig, gerade in dieser dunklen Jahreszeit.

Die diesjährigen Jeetzelfotos sind vom Mittag bzw. frühen Nachmittag des 22. Dezember 2018, an der Jeetzel südlich von Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.

19 Gedanken zu “Unter Regenwolken zur Jeetzel

  1. Die Jeetzel sieh ja schon wieder normal aus und wie sieht es mit der Elbe aus?
    Unsere Gewässer und Feuchtwiesen können noch reichlich Wasser gebrauchen. Sie liegen trotz der Regenfälle der letzten Tage, immer noch recht trostlos da. Wo sonst um diese Zeit massig Wintergäste zu beobchten sind, ist gähnende Leere. Frohe Festtage. Gruß Werner.

    Gefällt 1 Person

    • Die Elbe braucht noch einiges. aber wird es sicher auch schneller bekommen als das trockengefallene Umland. Bis die gesamte Umgebung, die noch wie ein ausgetrockneter Schwamm daliegt, wieder genug hat, wird es noch länger dauern, als das Wasser, das man durch Gräben, den Kanal oder ein Flussbett fliessen sieht, glauben macht.
      Aber immerhin, der in diesem Spätjahr bisher effektivste Anfang ist endlich sichtbar gemacht, wo ich mir vorher wochenlang die Frage stellte, wie es sein kann, dass man unter den Wolken gar nicht herauskäme und meint es niesele „ständig“ , ohne dass jemals der Boden mal richtig quatschig nass geworden wäre.
      Die Wintergäste sind rar, aber einige Gänse lagern doch immer wieder und eben hörte ich Kraniche trompeten, das heisst, sie waren in der Nähe am Boden. Ich hoffe, sie finden Futter.
      Dir auch schöne Feiertage, Werner!

      Gefällt mir

      • Danke für deine ausführliche Info . Vor fünf Tagen konnte ich bei uns, auch noch einige Kraniche sichten. Wir haben hier kein traditionelles Rastgebiet , sie haben wohl nur ein kurzen Zwischenstopp eingelegt .Was mich gewundert hat, ist die doch recht späte Zugzeit. Der Trupp Bestand aus 13 Vögeln, also sehr klein, recht ungewöhnlich für ein Reisetrupp.

        Gefällt 1 Person

        • In den vergangenen Jahren hatte es hier an einer ganz bestimmten Stelle ein Stand-Paar gegeben, das auch im Winter blieb, bis Schnee kam. Mal hatten sie einen Jungvogel dabei, in anderen Jahren nicht. Die hier ansässigen Kraniche gewöhnen sich wohl zunehmend an, nur noch auszuweichen, statt weit weg zu ziehen.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.