Das war 2018 im PUZZLE ❀-Blog – 12 Monate, 12 Bilder

Gleich ist Weihnachten und die Jahreswende, das Wetter gleichbleibend dunkel. Wir machen keinen Urlaub an spektakulären Orten, sondern igeln uns zuhause ein und gehen nur ab und zu mit Bongo mal in die eine, und dann wieder in die andere Richtung spazieren, oft genug, aber meistens, ohne ein Foto mit nachhause zu bringen.
Weil ich deshalb glaube, das Restjahr hat dem Blog nicht mehr viele Fotos zu bieten, ich kann den Jahresrückblick 2018 mit einem der bis heute aufgelaufenen Dezember-Beiträge hinaus schicken. Hier ist nun mein Blog-Jahresrückblick 2018 mit aus jedem Monat einem zum Artikel verlinkten Bild, ziemlich willkürlich ausgewählt.

Mein Blogjahr 2018 begann damit, dass ich zum 1. Januar 2018 mein WordPress-Puzzle wieder zu einem Blog zusammengeführt habe, und dass in meinem ersten Blogeintrag des Jahres ein Löwenmäulchen blühte:

> Rosa und Grün trotzen dem Grau | 2018/01/01

Wer das Bild oder seinen Untertitel anklickt, wird per Link zu dem entsprechenden Blogeintrag geleitet und kann den vollständig ansehen. – Das Besondere am Februar 2018 war ein Kurzbesuch in Hamburg, nicht nur in der Elbphilharmonie:

Ein Kurzbesuch in Hamburg (3) Elbphilharmonie – Plaza | 2018/02/27 von puzzleblume

> Ein Kurzbesuch in Hamburg (3) Elbphilharmonie – Plaza | 2018/02/27

Wer unter dem Artikel in den Stichworten „Hamburg“ anklickt, bekommt mehr vom Hamburg-Bummel zu sehen, als nur die „Elphi“. Und dann war es auch schon gleich März, der mir eine bunte Vogelschar in den Garten brachte:

Vögel und Schneegestöber | 2018/03/22 von puzzleblume

> Vögel und Schneegestöber | 2018/03/22 von puzzleblume

Wer sich wohl im Frühjahr 2019 alles blicken lassen wird? Das vergangene Jahr war schwierig: erst zu nass und dann zu trocken. Im Mai waren manche Felder immer noch zu nass, auch die Landwirte waren in Verzug und ratlos:

2018-04-17 LüchowSss Morgen-Spaziergang (4) nasses Feld mit Buschwindröschen am Rand

> Morgens, unter blauem Himmel | 2018/04/18

Die erste Blüte meiner schon seit fünf Jahrzehnten im Garten gedeihender Bartiris Iris barbata mit lila Domblättern und violett-weiss gestreiften Hängeblättern öffnete sich in der diesjährigen Saison am 7. Mai 2018:

Die erste Bartiris-Blüte 2018 | Veröffentlicht am 2018/05/14 von puzzleblume

> Die erste Bartiris-Blüte 2018 | 2018/05/14

Jahr für Jahr ist es mir eine Freude, Kindheitserinnerungen sind damit verknüpft. Eine weitere Freude bereiteten mir die Rabenkrähen im Juni, als die Mutter dem Jungvogel an der Vogeltränke das „Ditschen“ von Nahrung beibrachte:

Zwei Rabenkrähen an der Vogeltränke Veröffentlicht am 2018/06/29 von puzzleblume

> Zwei Rabenkrähen an der Vogeltränke | 2018/06/29

… und bei der Gelegenheit wurde vermutlich auch gelehrt, dass es sich hier im Garten wohlsein lässt, was auch den Hornissen bewusst war, denn Anfang Juli beobachtete ich, dass sie den Hohlraum in der Eiche für sich beanspruchten:

Hornissen an der Eiche Veröffentlicht am 2018/07/02 von puzzleblume

> Hornissen an der Eiche | 2018/07/02

Das Nest der Hornissen in der abgestorbenen Eiche war bis in den November hinein noch belebt, aber zu keiner Zeit gab es Konflikte. Mehr denn je bin ich überzeugt davon, dass sie „ihre Menschen“ kennenlernen und zu unterscheiden wissen.

Erstmal Schwerin (13) – Blick auf Schlossbrücke, Theater und Museum | Veröffentlicht am 2018/08/26 von puzzleblume

> Erstmal Schwerin (14 Beiträge) | besucht am 17. August 2018 (gebloggt zwischen 21. u. 26. August 2018)

Der August brachte mich für einige Urlaubstage erstmal nach Schwerin, dann über Kühlungsborn nach Wismar; die Bilder davon beschäftigten mich (trotz anderer September-Ereignisse hier ausgewählt) im Blog noch mehrere Tage im September:

Das war Wismar – eine Übersicht der Beiträge 1-20 (mit jeweiligen Links) | 2018/09/15

> Das war Wismar – eine Übersicht der Beiträge 1-20 (mit jeweiligen Links) | 2018/09/15

Trotz schöner Naturbeobachtungen im Garten habe ich mich als Oktober-Bild für ein weiteres Urlaubsfoto entschieden, aus dem österreichischen Burgenland, vom Neusiedler See, am morgenleeren Strand von Podersdorf im Seewinkel:

Morgenspaziergang entlang des Strandes von Podersdorf am Neusiedler See | Veröffentlicht am 2018/10/19 von puzzleblume

> Morgenspaziergang entlang des Strandes von Podersdorf am Neusiedler See | 2018/10/19

Für den seltsam wankelmütigen November habe ich wieder ein Bild ausgesucht, dass weder die dem Frost trotzenden Mohnblüten noch die Vögel an den Futterplätzen zeigt, sondern die letzten Weintrauben:

Letzte Trauben | Veröffentlicht am 2018/11/21 von puzzleblume

> Letzte Trauben | 2018/11/21

… weil mir diese zuvor unter den noch am Rebstock haftenden Blättern übersehenen Weintrauben die Widerstandskraft der Pflanzen genauso symbolisieren, wie auch die „Erntezeit“ am Ende des Kalenderjahres ganz allgemein.

Der helle Mäusebussard, ein weiteres Mal | Veröffentlicht am 2018/12/19 von puzzleblume

> Der helle Mäusebussard, ein weiteres Mal | 2018/12/19

Das Bild vom Mäusebussard ist das bisher schönste Foto der vergangenen, dritten Dezemberwoche, darum habe ich es ausgesucht. Schaut er nun nach links, also in die Vergangenheit, oder, wie von ihm aus gesehen, nach rechts in die Zukunft?

An dieser Stelle danke ich allen, die mich bis hierher durch das Jahr lesend und kommentierend begleitet haben und allen, denen ich ihrerseits in ihren Blogs ein wenig bei ihrem Erleben zuschauen durfte, den langjährigen Bekannten, bei denen ich oft staune, wie lange schon, und den frisch gefundenen, bei denen ich mich frage: wieso eigentlich erst jetzt?
Das Neue wird bestimmt auch wieder ein spannendes Jahr!

 

23 Gedanken zu “Das war 2018 im PUZZLE ❀-Blog – 12 Monate, 12 Bilder

  1. Danke für diese schöne Rückblende! ich bin erst seit ca drei Monaten dabei und möchte diesen täglichen Seh- und Lesegenuss nicht mehr missen. Ich wünsche von Herzen eine gute Übergangszeit!

    Gefällt 1 Person

  2. Schöner und wohlgeordneter Überblick!
    Die Hornissen: Bei uns waren es ja die Feldwespen, denen ich mehrmals recht nahe kam, wohl auch einmal unbeabsichtigt zu nahe und daher mit einem Zwicken bedacht wurde. Ob eine neue Schar im neuen Jahr die großen Keramikkugeln bewohnen wird?

    Deine Beiträge haben einen schönen schliff und ich freue mich, ihnen auch weiter folgen zu können. Schöne weihnachten!

    Gefällt 1 Person

    • Ich hatte auch mal ein Feldwespennest in einer keramischen Gartenkugel. Wenn du die alten Nester in den Kugeln entferntest, würden sie sicher gern wieder besiedelt. In alter Nester gehen sie aus Hygienegründen nicht zurück.
      Eigentlich finde ich das insofern praktisch, weil man weiss, wo sie sind und ungünstige Platzierungen vielleicht geringfügig ändern kann.

      Gefällt 1 Person

  3. Ein toller Rückblick. 🙂 Bei dem Thema Wismar fühlte ich mich angesprochen. Oh, das ist eine schöne Bilderserie von dir, die mich an meinen Urlaub in Wismar erinnerte, den ich vor einigen Jahren in einem Sommer dort verbracht habe. Hab oft auf dem Marktplatz unter dem großen Baum gesessen und einfach nur alles um mich herum auf mich einwirken lassen und beobachtet. Sozusagen einfach schön, einfach entspannt und entspannend war das.

    Gefällt 1 Person

    • Danke, Lintu!
      Als ich dort war, in Wismar, war der Baum zwischen diversen Aufbauten für das Schwedenfest verborgen und von dem grossen Platz kaum ein Eindruck zu bekommen. Die paar Tage dort habe ich sehr genossen, die Stadt hat etwas ganz Besonderes an sich.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.