Gedrängel

Auf diesem Foto sind mindestens zehn, wahrscheinlich eher zwölf Feldsperlinge Passer montanus am Knödelkörbchen zu sehen:

Zum Vergrössern und selbst Nachzählen bitte das Bild anklicken, dann lassen sich auch die verdeckt-versteckten finden.
Das Foto ist vom Mittag des 2. Januar 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

28 Gedanken zu “Gedrängel

  1. Das nenne ich ein Festmahl.
    In meinem Hamburger Garten findet sich sehr selten ein Sperling ein. Es sind auffallend wenig Singvögel unterwegs. Meinen Nachbarn ist es auch schon aufgefallen.
    LG Martina

    Gefällt 1 Person

    • Die Häuser bieten ihnen immer seltener noch Möglichkeiten, um unter die Dachpfannen zu schlüpfen, zum Nisten. Es gibt ja sogar schon Spatzen-„Reihenhäuschen“-Nistkästen, weil sie am liebsten dicht an dicht wohnen.
      Diese hier mit dem schönen braunen Kopf kommen vom Feld. Das ist gleich hinter dem Gartenzaun.
      Aber momentan sind es hier auch weniger, die müssen sich wohl erst von Silvester erholen.
      Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr (habe gerade bei dir gelesen). LG, Heide

      Liken

  2. Klasse Foto von meiner Lieblings-Sperlingsart! So viele wie auf diesem einen Foto habe ich im ganzen letzten Jahr insgesamt nicht gesehen …

    Dein neues Blog-Design gefällt mir auch ausgesprochen gut!

    Gefällt 1 Person

    • Danke, Christoph!
      Da sie bei mir im Garten in den Nistkästen an der Eiche auch mehrmals im vergangenen Sommer Junge aufgezogen haben, kommen sie vermutlich immer wieder gern auf den Garten als angenehmen Aufenthalt zurück. Ich fühle mich quasi als Patentante 🙂

      Gefällt 1 Person

    • Da geht’s zu wie beim American Football 🙂
      Manchmal sind die Gruppen auch mit Haussperlingen gemischt, vor allem, wenn es zuvor einen Anlass zur Flucht gab, aber meist sortiert sich das bald wieder.

      Liken

  3. Tolles Foto! Frage mich, was die beiden Sperlinge weiter weg wohl denken. Warten die nur auf ihre Gelegenheit oder schütteln sie den Kopf, weil sie es nicht glauben können, welch Gedrängel es in einen Knödel gibt. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Du hast wenigstens ein Knödelkörbchen. Dann können die Eichhörnchen die wohl nicht klauen – ich kenne nämlich eine, die wunderte sich … bis sie den Dieb beobachtet hat. Statt so eines Körbchens kauft sie nun mehr Knödel 😉

    Gefällt 1 Person

    • Es gibt hier kaum Eichhörnchen, gelten Waschbären auch?
      Das muss man nämlich hier bedenken, wenn man Fettfutter irgendwo aufstellt oder – hängt: ob „die mit der Maske“ es erreichen könnten.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.