„Spatzenknödel“

Nicht das Foto, nur der Anblick des Spatzengedrängels und -gerangels um die Meisenknödel war gestern eine Bild-Notiz wert:

2019-01-08 LüchowSss Vögel im stürmischen Garten (7) Spatzen'knödel'

Almuth-Pflanzwas hatte ich nämlich vorige Woche > hier versprochen, bei der nächsten, sich bietenden Gelegenheit diese von ihre angeregte Überschrift-Idee zu verwenden, wenn sich wieder einmal Haussperlinge Passer domesticus und und Feldsperlinge Passer montanus wie entfesselt zu zehnt oder mehr auf das Knödelkörbchen stürzten.
Foto vom 8. Januar 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Advertisements

17 Gedanken zu “„Spatzenknödel“

  1. Was für ein Durcheinander! Beobachtungen an Futterstellen sind immer so spannend. Bei uns hängen die Meisen auch immer zu fünft an den Erdnussspendern (da sind sie wie wild drauf, füllen wir täglich!) und die Schwanzmeisen natürlich sowieso. Wir füttern zurzeit gefüllte Zapfen statt Knödeln, die kommen auch super an.

    Gefällt 1 Person

    • Danke, Anna. Das extrem wuschige Geflatter war gestern auch dem Sturm geschuldet, der alles wild herumschaukelte. Gerade darum waren die Vögel aber auch sehr „gierig“, sobald sie aus der schützenden Strauchdeckung heraus kamen.
      Sonst geht es etwas weniger hektisch zu, auch wenn die Spatzen und Meisen zu vielen an den Haltern hängen.
      Erdnüsse sind wirklich für alle unwiderstehlich. Zur Zeit fülle ich auch zweimal am Tag leergefressene Behältnisse auf.

      Gefällt 1 Person

      • Hm, bei uns hat der Sturm die Besucher ein bisschen abgeschreckt (und die Nachbarskatze… unsere Katze mag zum Glück keine Vögel 😀 )
        Aber ich freue mich immer, wenn fleißig gefuttert wird 🙂

        Gefällt 1 Person

        • Den einen Ständer mit Futterhängern und ein Futterhäuschen auf der feldzugewandten Gartenseite habe ich in diesem Jahr deswegen schon jeweils näher an einen grossen Strauch gerückt, damit sie einen kurzen Weg zum Anfliegen haben.

          Gefällt 1 Person

          • Das klingt vernünftig. Bei uns ist leider ein bisschen Durchzug zwischen den Häusern, da geht das nicht anders. Hauptsache, es ist nach allen Seiten ein bisschen Abstand zu potentiellen Katzenverstecken. Auch wenn die Spatzenscharen alle am Boden unterwegs sind 😉

            Gefällt 1 Person

    • Ich habe zwei solcher, 6 Kokosnüsse und zwei Häuschen. Bei der Vogelzählung habe ich, beide Sperlingsarten zusammengenommen, über 50 in einer Stunde zugleich gezählt. Als ich in früheren Jahren noch nicht so grosszügig gefüttert habe, betrugen die Zahlen etwa ein Viertel, also … nein, das werde ich nicht tun. ^^

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.