Überraschung auf dem Weg

Auf demselben Spaziergang vom Samstagmorgen wurden Bongo und ich auf dem bis dahin von weiteren Benutzern freien Feldweg von einem anderen Fussgänger überrascht:

Ein Kranich Grus grus hatte anscheinend den geteerten Weg mit seinen windgeschützten Buschwerk- und Baumreihen für sich entdeckt und spazierte abseits der Gruppe allein dahin. Bongo bewies einmal mehr, welch vorbildlicher, fotofreundlicher Begleiter er ist, denn er entdeckte ihn schon vor mir, blieb stehen und schaute unbeteiligt woandershin, als wüsste er schon im Vorhinein, dass ich wieder einmal stehenbleiben und herumknipsen würde.

Fotos vom Morgen des 16. Februar 2019, in der Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.

25 Gedanken zu “Überraschung auf dem Weg

    • In den vergangenen klaren Tagen waren sie viel unterwegs, die Kraniche.
      Die ganz grossen Reisegruppen landen hier nicht, aber eine kleinere Gruppe war dort gelandet, nicht weit von dem Weg, und so kommen im nächsten Artikel noch mehr Kranichfotos.

      Gefällt 1 Person

      • Stimmt, Gerhard, je mehr man draussen ist, desto grösser wird die Wahrscheinlichkeit, etwas beobachten zu können. Ich habe in diesen vier schönen Tagen auch Glück gehabt, dass ein Wochenende mit einbezogen war, denn inzwischen haben die Aktivitäten der Landwirte begonnen, und es macht weniger Spass, unterwegs zu sein, wenn die grossen Traktoren oder die Tanklastfahrzeuge mit Gülle in der Landschaft herumtoben.

        Gefällt 2 Personen

        • Ich weiß das auch von „meiner“ Rainfarnwiese. Man hat den Eindruck, daß man 80- 90 % davon abbilden konnte, was sich da rumtrieb, zwischen 11:00 und 17:00, etwa.
          Irgendwie befriedigt das – man hat so Sensoren ausgebildet und weiß in etwa Bescheid.

          Gefällt 1 Person

          • Das Gefühl habe ich allerdings nie. Mir scheint, jede Stunde hat mit dem wandernden Licht oder anderen Wetterverhältnissen etwas Verborgenes zu zeigen, das ich vorher genau so noch nicht gesehen habe.
            Die „Sensoren“ allerdings, die Offenheit, etwas als ungewöhnlich im vorhandenen Muster zu bemerken, übt sich anscheinend tatsächlich mit der Anzahl von Bestätigungen während solcher Gelegenheiten.

            Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.