Die Kaiserkrone zeigt sich wieder

Die Kaiserkrone zeigt sich wieder, nachdem ich die übelriechende Pflanze im vorigen Jahr nach dem Einziehen vom alten Standplatz nahe der Haustür entfernt und an ihren neuen Platz am anderen Ende des Gartens versetzt hatte:

Dort habe ich gestern beim Gartenrundgang das bronzegrüne Laub des diesjährigen Austriebs im Gras entdeckt und bin gespannt darauf, wie es ihr an diesem neuen Platz fernab von Eingangbereich, Fenstern und Terrasse gefallen wird, wo sie einfach nur gedeihen und vor sich hinstinken kann, und wirklich nur noch Wülmäuse, aber nicht auch Menschen aus ihrem Dunstkreis vertreiben. Das aktuelle Foto ist von gestern, 19. März 2019, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

10 Gedanken zu “Die Kaiserkrone zeigt sich wieder

        • Dann habe ich anscheinend eine besonders urtümliche Sorte erwischt. Eigentlich sollen sie ja unterirdisch Wühlmäuse vertreiben, aber meine riecht auch oberirdisch ganz extrem fies. Ursprünglich hatte sie ihren Platz in einem Blumen- und Rosenbeet neben dem Eingangsbereich … unerträglich bis zum Ende der Blütezeit. Darum habe ich die Pflanze ausgegraben und umgesiedelt.

          Gefällt 1 Person

          • Hmmm… Pflanzte meine auch vor vielen Jahren gegen Wühlmäuse und sie riecht bzw stinkt wirklich nicht. Fotografierte gestern auch wieder mal u.a. auch die Kaiserkrone zum Frühlingsbeginn, aber komm zeitlich nicht dazu einen Beitrag zu schreiben.
            Mal schaun ob meine Kaiserkrone riecht wenn sie blüht, denn fiel mir zumindest bisher nie auf und wächst zum Glück weit genug weg von meinem „Dunstkreis“ 🙂

            Gefällt 1 Person

            • Ich habe im Web bei den Beschreibungen verschiedender Sorten auch nichts dergleichen gefunden, dass es mildere und energischere Sorten gäbe; wird über den Geruch geschrieben, dann als dem „Raubkatzenurin“ gleich, oder sogar nur „streng“. Vielleicht sind auch nicht alle Menschennasen in der Wahrnehmung gleich.

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.