„L“ wie Löwenzahn

„L“ wie Löwenzahn, oder wie Lebenslust, weil es die kleinen Blütensonnen so schön goldgelb den Rasen sprenkeln, wie Lassen im Sinne von Zulassen, Blühenlassen, den Bienen die Nahrung lassen, weil es schön ist, zu sehen, wie sich sowohl die grossen als auch die kleinen, Wildbienen und Honigbienen mit einer Begeisterung darauf stürzen wie auf kaum andere Blüten. Auf dieser Bildtafel sind es allerdings zufällig ausschliesslich Sandbienen:

Zum Vergrössern bitte die Bildttafel anklicken. Oben links ist eine Rotschopfige Sandbiene Andrena haemorrhoa zu sehen, die oben mittig könnte eine Gewöhnliche Sandbiene mit bereits abgewetztem Rückenpelzchen sein, und rechts aussen und unten quer sieht man Grauschwarze Düstersandbienen Andrena cineraria, auf einer Löwenzahnblüte bzw., anscheinend bei einem kleinen Paarungsgetümmel, neben einer anderen am Boden; die beiden sind schwer erkennbar und darum habe ich sie in der linken Bildhälfte mit einem zarten, ovalen Rahmen umfasst.
Fotos vom 15. April 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

5 Gedanken zu “„L“ wie Löwenzahn

  1. Schwer erkennbar, aber irgendwie konnte man doch bemerken, daß da noch „was“ ist 🙂 Interessant, was sich bei dir alles an Sandbienen tummelt! Und immer wieder schön zu sehen, wie spendabel Löwenzahn ist!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.