Ein bisschen Amsterdam für den Anfang

Ein erstes Foto auf der Toronto-Brücke über den Fluss Amstel, noch während der Fahrt durch die Stadt; hinter dem jungen Mann auf dem roten Hollandrad sieht man das Amstelhotel, einem Baudenkmal im Stil des Eklektizismus, mit der offiziellen Flagge der niederländischen Hauptstadt Amsterdam vorn und der Flagge der Niederlande weiter hinten.

Die kleinen Bilder in der ersten Galerie sind noch vor dem Koffer-Auspacken aufgenommen: es sind zwei Fensterblicke auf die gegenüberliegende, um diese Nachmittagszeit schön von der Sonne beschienene Seite der Keizersgracht mit der Brücke der Nieuwe Spiegelstraat. Dazwischen die schon einmal im Blog gezeigte > weisse Rose.

In der zweiten Galerie sind Fotos vom ersten kleinen Nachmittags-Spaziergang im Amsterdamer Grachtengürtel zu sehen; Neugier auf die Stadt und die Suche nach einem Bäcker und anderen kleinen Geschäften. Ausser an den Einkäufen für Abendessen und Frühstück freuten wir uns über all das viele vom Wasser reflektierte Licht, über die Brücken, Giebelhäuser, Boote, Fahrräder, Menschen, ….

Die Prinsengracht habe ich zweimal fotografiert, zuerst von der Brücke an der Spiegelgracht herunter, und auf dem Rückweg ist sie auf dem anderen Bild zu sehe. Auf der Runde dazwischen ist das Foto von den Giebeln in der Tweede Weteringdwarsstraat entstanden. – Fotos vom Nachmittag des 9. April 2019 in Amsterdam, Nord-Holland, Niederlande.
Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in den Galerien anklicken, am besten einzeln mit Mouse-Rechtsklick, einen neuen Tab mit der Anhangseite, dann sind die Bilder grösser als im „Karussell“.

21 Gedanken zu “Ein bisschen Amsterdam für den Anfang

  1. In Amsterdam waren wir mal vor ca. 30 Jahren für einen Tag. Wir standen auf einem riesigen Platz, dicht gedrängt, ich erinnere mich aber nicht mehr an den Namen des Platzes. Hatte Mühe, dass meine Handtasche nicht gestohlen wurde, war so wütend, als ich es bemerkte. Es war Sommer !!

    Gefällt 1 Person

  2. Schöne Eindrücke. So eine Wasserstadt hat einfach eine tolle Atmosphäre! Da muß ich auch mal wieder hin (Bislang nur ein paar Stunden beim Umsteigen auf einen anderen Zug). Eklektizismus habe ich noch nicht gehört. Wenn ich wacher bin, muß ich mal gucken.

    Gefällt 1 Person

  3. Ihr habt großes Wetterglück gehabt, auch wenn es noch kühl war. Ich kenne Amsteradm auch an vielen Nieselregentagen, dann ist es nur noch halb so schön.
    Danke für die vielen Bilder eurer Reise, die ich sehr gerne betracht, wenn auch nicht immer kommentiere.
    Liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    • Danke, Ulli. Das glaube ich wohl, dass bei Nieselregen alles ganz anders wirkt. Ich hoffe, du hast auch ohne jedesmal zu kommentieren, noch viele schöne Erinnerungen bei den Artikeln, die noch folgen. LG

      Gefällt 1 Person

  4. Kann mich nur Ulli anschließen. Amsterdam = Regen, Wind und oder kalt. Hat bei mir aber einen einfachen Grund: früher fuhr die Familie jedes Jahr in den Sommerferien nach Holland an den Strand. Und wenn kein Strandwetter war, fuhren wir nach Amsterdam.

    Gefällt 2 Personen

    • Das ist eine Erklärung, die auch verdeutlicht, weshalb für viele Amsterdam mit lauter „Indoor“-Attraktionen verbunden ist, an denen ich wegen der durchweg sonnigen Tage gerne verzichtend vorbeigelaufen bin, bis auf einen Tag im Rijksmuseum.

      Liken

      • Sie heben Rembrandt van Rijn (1603-1669) im Museum besuchen/besucht … , jetzt könnte Sie sterben: Zuerst Der Nachtwacht sehen … Was sollte den weiteres noch? Ik gaat even naar de ‚Komkommertijd‘. „Wieso???,“ wollte die Heidie wissen.
        Friet: „Heute taucht aufeinmal einen Halbbruder auf von Anna Frank, der Herr prof. dr. Raphael-Maria Goldstein … Steht im Het Parool von heute samstag 20 april 2019 – Er waaide een parasol van drie hoog naar beneden. Amsterdam 20 april 2019, 14.00 uur … * http://www.friedabblog.wordpress.com *

        Gefällt 1 Person

        • Er zijn schilderijen die veel bewondering hebben, en anderen die ik sowieso mooier vind. Niet de komkommers – ik heb geen Arcimboldo met komkommerneus gemist? Naast ijdele militairen, vond ik alleen heerlijke taarten, granaatappels en asperges en wie veel betaalt, krijgt niet alleen groenten, veel vlees op religieuze schilderijen.

          Liken

Schreibe eine Antwort zu puzzleblume Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.