Käfer im Mai

Käfer im Mai – inzwischen werden es mehr und mehr, die ich zu Gesicht bekomme, aber sie sind fast immer sehr klein. Maikäfer waren bisher noch nicht in Sicht, und nicht alle, die ich gesehen habe, konnte ich auch fotografieren. Hier ist eine kleine Galerie aus den vergangenen fünf Tagen, zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken:

Zu meiner grossen Freude sind wieder Marienkäfer da und noch dazu auch verschiedene Arten. In dieser Galerie sind es ein Vierzehnpunkt Propylea quatuordecimpunctata auf Minzeblättern und drei verschieden gefärbte Asiatische Marienkäfer Harmonia axyridis in ein und demselben Zwetschgenbaum. Das Blattlausangebot ist nicht schlecht, also können sie es sich gut gehen lassen und ich hoffe, dass sie dieses Jahr nicht wieder verschwinden.
Den kleinen Teppichkäfer, wahrscheinlich ein Wollkrautblütenkäfer Anthrenus verbasci, hatte ich schon im Beitrag über die violetten Bartiris beschrieben > hier.
Der Mausgraue Schnellkäfer Agrypnus murinus ist dieses Jahr ein Neuling im Garten. Er ist Vegetarier, aber seine Larven leben räuberisch und ernähren sich von anderen Insektenlarven und kleinen Würmern.
Die goldgrün schillernden Minzeblattkäfer Chrysolina herbacea beobachte ich schon seit über einer Woche. So lange sie nicht überhand nehmen, lasse ich sie gewähren. Vielleicht gibt es auch jemanden, der sie frisst.
Auffallend viele der Glänzenden Eckschild-Prachtkäfer Anthaxia nitidula sehe ich seit Tagen schon inmitten von Blüten sitzen, meist in Magerwiesen-Margeriten oder den gelben Blüten vom Hohem Fingerkraut – sie stehen auf die Farbe Gelb, während ihre Larven im dunklen unter der Rinde von Prunus-Gehölzen wie z.B. Schlehen nagen.
Die beiden Weichkäfer-Arten, die Gemeinen Weichkäfer Cantharis fusca in Schwarz-Rot und die Roten Weichkäfer Rhagonycha fulva, sah ich gestern in diesem Jahr zum ersten Mal, vermutlich wagen sie sich jetzt hervor, weil es endlich wärmer geworden ist. Auch die ersten Grünen Schenkelkäfer zeigten sich, haben sich aber noch nicht zu einem Foto haben bitten lassen, sondern sind eiligst im Wiesengrün verschwunden; trotzdem sollen sie hier erwähnt sein, denn es ist alles in allem noch sehr früh für sie.

Die Fotos in diesem Beitrag sind zwischen dem 15. und 20. Mai 2019 aufgenommen, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

13 Gedanken zu “Käfer im Mai

  1. Eine schöne bunte Vielfalt. Käfer hast du mehr. Da ist ein Garten doch ein gänzlich anderer Lebensraum. Was es nicht alles gibt. Den Minzekäfer (sieht dem Rosenkäfer ähnlich) kenne ich noch nicht persönlich 😉 und dieser Schnellkäfer sieht auch sehr putzig aus. Und die Eckschildkäfer sind hübsch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.