Meine 6. ABC-Etüde 2020, die 3. für die Textwochen 06.07.20

Zuerst dachte ich, nun sei von allen alles gesagt, was zur Wortspende von Alice / Make a Choice Alice für die Schreibeinladung zu den Textwochen 06.07.20 auf Christianes Blog Irgendwas ist immer noch zu schreiben war, aber dann fiel mir zu den drei Worten Grippe – gebleicht – knuddeln doch noch eine weitere Variation ein und somit meine 3. Etüde zu diesem Wort-Trio. Den Etüden-Regeln gemäss sind die 3 gegebenen Begriffe in maximal 300 Wörtern zu verwenden, Inhaltshinweise und Überschrift zählen dabei nicht mit.

Viktorianische Hühnersuppe

Grippe haben nur die wenigsten, die ihre Erkrankung so nennen, “ dozierte er mit routinierter Vortrags-Stimme, und zog dabei die Krawatte unter dem Hemdkragen heraus, während sie im Doppelbett unter ihrer Decke abwechselnd schwitzte und fror.
„Die meisten leiden nur an einem grippalen Infekt, der sich unangenehm anfühlt, aber so schlimm nicht ist. Übrigens war das Meeting heute sehr erfolgreich.“

Wer hatte sich nur den Unfug vom geteilten Leid ausgedacht? Es fühlte sich doppelt so schlimm an, seit er zuhause war, dachte sie.
Zwar hatte er auf dem Heimweg etliche bunte Schachteln aus der Apotheke geholt, aber hauptsächlich dieses Zeug, wo die Leute in der TV-Werbung nach einem Sprühstoss oder einer Kapsel aufspringen, um gleich wieder Party zu machen. Auch ihr Mann betonte beim Überreichen der Packungen, man müsse nur wollen, um zu können.
Vorige Woche hatte er zwar selbst das Gegenteil bewiesen, aber sie fühlte sich zu elend, um boshaft darauf hinzuweisen, wünschte sich in diesem Augenblick nichts mehr, als in Ruhe gelassen zu werden.

Ihre Gedanken schweiften fort, während er weiterredete.
Wie gern wäre sie gerade eine viktorianische Romanheldin, die im gedämpften Licht geschlossener Vorhänge allein in ihrem Schlafzimmer ruhte und litt. Sie würde ihr Hansi-Kisselchen knuddeln, aber niemand hätte einfach so Zutritt zur Influenza-Patientin.
Lediglich eine Kammerfrau würde gelegentlich erscheinen, um stumm die heisse Bettdecke zu wenden und sie zuerst mit Tee und später mit Hühnersuppe zu versorgen.
Nach durchgestandener Krise wollte sie mit durchscheinend-schönem, von Erschöpfung blassem Gesicht auf der Recamière ruhend am Fenster lesen und vielleicht …

„Jedenfalls habe ich die Einladung für uns angenommen,“ hörte sie die Stimme ihres Mannes wie aus weiter Ferne, fand das Gesagte so irrational passend wie nur in Träumen möglich, und versank mit imaginär wirbelnden Mustern gebleichter Spitzenrüschen vor Augen in Fieberschlaf.

(293 Worte)

 

12 Gedanken zu “Meine 6. ABC-Etüde 2020, die 3. für die Textwochen 06.07.20

  1. Das sind dann die Momente, wo man sich fragt, warum man den anderen geheiratet hat, in guten wie in schlechten Tagen. Wahrscheinlich sollen die Sprüche trösten, dass man bestimmt „keine richtige Grippe“ habe. Da du aber eine diagnostiziert hast, finde ich sein Verhalten einfach nur daneben und hoffe für sie, dass es nur ein weiterer Fiebertraum war … („Steh auf, Schatz, dir geht es doch schon viel besser, und koch uns/mir was Leckeres zu essen.“)
    Liebe Grüße
    Christiane, ergrimmt 😉

    Gefällt 5 Personen

    • Hehe, du hast eine genauso präzise Vorstellung davon, wie es sich bei diesem Paar abspielen könnte, wie ich sie habe, zumindest für diesen Moment. Ich glaube, in ihr laufen gerade gewisse Prozesse an – wer weiss, woran sie alles genesen wird, wenn sie mit der Grippe erstmal fertig ist. 🙂

      Gefällt 2 Personen

    • Danke, Gerhard, und das ist eine überaus passende Erklärung für die Einladung, die ich tatsächlich im Sinn hatte.
      Im Fiebertraum hatte meine kranke Heldin sich nach meiner Vorstellung bei diesen Worten bereits in die Welt der Romanvorstellungen phantasiert, was bestimmt angenehmer zu ertragen war, als die Vorträge an der Bettkante. 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.