Spiel des Jahres – zur Schreibeinladung für die Textwochen 41.42.20 | Wortspende von Werner Kastens

Startsignal für eine neue zweiwöchige Etüdenrunde! Die Wörter für die Textwochen 41/42 des Schreibjahres 2020 stiftete Werner Kastens / Blog: „Mit Worten Gedanken horten“: Landvermesser + undankbar + aussetzen. Die Hauptrichtlinien für die Etüden geben vor, dass die 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern zu verbauen sind, wobei einleitende Erklärungen und die Überschrift nicht mitzählen. Das von Christiane gestaltete Etüdenbild ist natürlich ebenfalls zur > Schreibeinladung in ihrem Blog „Irgendwas ist immer“ verlinkt:

2020-10-04 ABC-Etüden Christiane zu Werners Wortspende (Landvermesser + undankbar + aussetzen) 1

Spiel des Jahres

Er sass mit seinem Laptop auf den ausgestreckten Beinen und brütete über der Entwicklung des künftigen „Spiel des Jahres“, seine Frau las in der Sofaecke gegenüber Zeitung.

Der neue Geschäftsführer verlangte Abenteuer: „Wilde Typen, Wettrennen, Kämpfe – Warum nicht was mit Landvermessen, oder so?“
Aus der Kosmetikindustrie kam der, aber bei Kosmetik sind thematische Doubletten kein Problem, da konkurrieren Hersteller darum, Ähnliches mit mehr Gewinn zu verkaufen, Spieleverlage hingegen mussten noch nicht Dagewesenes erfinden.

Erobern, Gründen und Siedeln war abgegrast, auch „Landvermessen“ war bereits im Rahmen eines konkurrierenden Spieleprogramms enthalten. Ihm fiel die undankbare Aufgabe zu, eine Nische im bereits gesicherten Lizenzendschungel zu finden, brettspiel- und digitaltauglich, selbstredend.

Seine Frau seufzte: „Hier ist ein Zeitungsartikel über Australien und seine Bodenschätze. In jüngster Zeit wurden für die Ausbeutung des Bodens immer mehr Kultstätten der Aborigines zerstört und sogar aus der Schutzliste gestrichen. Und weisst du warum? Weil die modernen Landvermesser digitale Geräte mit einer Software verwenden, die ihnen solche Stätten anzeigt, damit sie als nicht zur Verfügung stehend berücksichtigt werden.“

„Du meinst, da werden gleich mehrere Parteien durch die Geldgier der Bergbaugesellschaften und ihrer Lobbyisten ausgetrickst?“ fragte er interessiert. „Wirklich übel, wenn die Landvermesser auf ihre Technik vertrauen und so unwissentlich beitragen, wenn uralte Stätten und Landbesitz der Ureinwohner widerrechtlich vereinnahmt und zerstört werden!”

“Hier steht, es wurde oft erst nachher bemerkt, “ sagte sie und reichte ihm das Zeitungsblatt.

„Das hat Potential,“ meinte er. „Gut und Böse, Geld, Verlust, Hindernisse … Ein Bodenschatzausbeutungs-Wettrennen zwischen Gegnern, die durch Ereignisse mal vorankommen, mal aussetzen müssen, die Zwischengewinne und -verluste erzielen …“

„Es wäre ein Signal, ein kritisches Spiel,” befand sie, “oder?”

„Oder es gibt es Einwände wegen Rassismus, wie bei Jim Knopf und Kapitän Langstrumpf. Dass den Bösewicht zu spielen falsche Signale setzt, oder so …“ wandte er ein. „Ach, Mensch …“

(300 Worte)

14 Gedanken zu “Spiel des Jahres – zur Schreibeinladung für die Textwochen 41.42.20 | Wortspende von Werner Kastens

  1. Schummelsoftware nicht nur bei den Automobilherstellern, jetzt auch bei den Geräten für die Landvermesser! Und wieder hat es keiner gewußt und braucht vor Gericht nur „Entschuldigung“ zu sagen und „darüber haben meine engsten Mitarbeiter mir nichts gesagt“.
    Aber clever nachempfunden und als Strategiespiel von höchstem Wert erkannt. Ich frage mich bloß: ist das Utopie oder schon Realität? Und in welchen Spielen sind wir sonst wohl noch die Steine?

    Gefällt 2 Personen

    • Die Vermessungstechnik ist in Anwendung, man findet dazu eine Webseite, di ich nur nicht verlinke, weil es Werbung wäre. Dazu könnte man „Vermessung entlegener Regionen in Zentralaustralien – Handheld“ googeln.
      Die Vorgänge um die Entlistungen zugunsten der Bodenschatzausbeuter waren vor kurzem in der Presse zu lesen und sind auch im Web zu finden, wnn man Kultstätten + Aborigines kombiniert.
      Strategische Planung schafft sicherlich in vielen Lebensbereichen Vorgaben, nur steht nicht immer dahinter ein so soziopathisches Gehirn, das tatsächlich dabei an ein Spiel mit Macht, Geld und Gelegenheiten denkt, wie ein gewisses Beispiel mit T. …

      Gefällt 2 Personen

  2. Also echt, als ich das Bild zu den jetzigen ABC-Etüden sah, dachte ich auch einen kurzen Moment über Diamanten nach, ist ja nahegelegen gewesen – die abgebildeten Figuren ähneln ja tatsächlich Diamanten…. Schön die Geschichte, sehr aktuelles Thema.🌼

    Gefällt 1 Person

  3. Düster!
    Bodenausbeutung als Spiel. Brr. 😃
    Da fällt mir ein, dass eine bergwerkschefin mal sagte: wir können notfalls noch 200 m tiefer.
    Am Schluss ist alles ein wurmstichiger Käse!

    Guter Artikel, heide!

    Gefällt 1 Person

  4. Das ist so gut, dass es real sein könnte, das ist das Schlimme an deiner Etüde. Warum nur wird alles gemacht, was geht, nur weil man’s kann. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich das verabscheue.
    Sonntagabendgruß 🤔😒🍷👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.