Sie tippt! – Schreibeinladung für die Textwochen 01.02.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler

Mit der Schreibeinladung für die Textwochen 01.02.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler beginnt das neue ABC-Etüdenjahr, ausgehend von Christiane und ihrem Blog ‚Irgendwas ist immer‘ mit den Wörtern, die Ludwig Zeidler gestiftet hat, nämlich: Zetermordio + weichmütig + backen.
Alle drei Begriffe sind in bis zu 300 Wörtern zu verwenden, wobei Inhaltshinweise und Überschrift nicht zum Text zählen.

Das Etüdenbild stammt von Christiane. Die Feder veranlasste mich, thematisch mal wieder in die Landeier-Kiste zu greifen, um die Worte miteinander in einer Geschichte unterzubringen.


Sie tippt!

Suse und Kathrin begegneten einander in einer Rehaklinik bei der Rückenschule: Suse laborierte an den Folgen eines Skiunfalls, Kathrin hatte „Rücken“ von der Arbeit, wie viele Bäuerinnen ihrer Generation. Als ihr „Immerhin Kitzbühel!“ entfuhr, hielt sie sich erschrocken den Mund zu. Sie war nur mal im Harz, Schulabschlussfahrt 1972. Suse gehörte zur Generation Golf und lachte nur.

Trotz Altersunterschied und anderen Lebensumständen konnten sie gut miteinander reden. Suse erzählte von nervenden Firmenbesprechungen voller gekünstelter Kompetenz und anzüglichem Humor, Kathrin beschrieb den musterhaften Fleiss im Dorfverschönerungsverein und die allzeitbereite Eilfertigkeit, zu jedem Anlass sofort einen Superkuchen zu backen.

Vierzig Jahre war Kathrin verheiratet, Mutter und Grossmutter, Suse bezeichnete sich als „Wok“, Topf ohne Deckel. Erst kicherte Kathrin über die Flirt-Apps auf Suses Smartphone, dann lachte Suse über das unsmarte Handy, in das Kathrin die Nummer der neuen Freundin eintrug. Bisher hat es gereicht, für alles andere gab es ein Laptop zuhause. Nur WhatsApp hatte sie eben nicht. „Brauchst du aber,“ sagte Suse.

Gleich nach der Heimkehr aus der Reha fragte Kathrin ihren Enkel nach einem einfachen Smartphone und er half ihr beim Kauf. Ihr Ehemann hingegen beargwöhnte alles: die neuen Redewendungen, Themen und besonders das Handy, sie war vorher nie allein weg.
Für seinen Geschmack tippselte sie zu häufig herum und weil sie dabei sogar lächelte, steigerte er sich mit der Zeit hinein, bis er eines Tages Zetermordio schrie vor lauter Eifersucht.

Die sonst weichmütige Kathrin schüttelte nur den Kopf, zeigte ihm das Bild auf dem Monitor, damit er endlich sah, dass es sich nicht um einen männlichen Kurschatten handelte und meinte, er sollte sich doch auch mal modernisieren, mit Apps für die Landwirtschaft beispielsweise. Ihr Sohn, der den Hof übernommen hatte, verwendete das doch schon längst.
Naja, brummte er schliesslich. „Wenn es auch eine Sportschau-App gibt, dann mach ich das.“

300 Wörter

7 Gedanken zu “Sie tippt! – Schreibeinladung für die Textwochen 01.02.21 | Wortspende von Ludwig Zeidler

    • Danke, Christiane!
      Das hast du passend zusammengefasst.
      Ich auch hatte die ganze Zeit das Gefühl, einen Plot für einen Vorabendfilm mit Drehorten zwischen Bad Gandersheim und dem nordöstlichen Niedersachsen zu ventilieren, aber dann erst recht.

      Gerade kam etwas Schneeregen vorüber, aber keiner wollte ihn und nun ist’s wieder nur graufinsterregennass.

      Gefällt 1 Person

  1. Sehr schön, ich musste herzhaft lachen. Habe ich doch hier zuhause auch so ein Exemplar, das vor allem den sozialen Medien sehr kritisch (teilweise ja auch zu Recht) gegenüber steht. Obwohl, ein Smartphone hat er und seine Lieblings-App ist die Navigation auf dem Ijsselmeer… Immerhin ist er Softwareentwickler und somit eigentlich recht technikaffin. Und er liest auch bei mir im Blog mit. Liebe Grüße, Anja

    Gefällt 2 Personen

    • Danke, Anja! Mir sind durchaus eigene Zetermordio-Erinnerungen da hineingeraten, so aus den Jahren um die Jahrtausendwende, in Sachen PC-Nutzung allerdings, aber sonst doch ähnlich 🙂
      Ich vermute, dass gerade einem Menschen, der ursprünglich idealistisch den Möglichkeiten gegenübergestanden hat, die Art der kommerziellen Anwendung recht zuwider werden kann.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.