Und iss was Gesundes! – meine No. 1 zur Schreibeinladung für die Textwochen 03.04.21 | Wortspende von blaupause7

Zu Christianes Schreibeinladung für die Textwochen 03.04.21 | Wortspende von blaupause7 | Irgendwas ist immer lauten die Wörter von Ulrike | Blog ‚Blaupause7‘: Lautsprecher + orange (Farbe) + erschüttern; diese 3 Begriffe sollen in maximal 300 Wörtern verwendet werden.

2021-01-17 ABC-Etüden Lautsprecher+orange+erschüttern 2021_0304_2_300

Und iss was Gesundes!

Es war nicht die ideale Zeit zum Reisen, aber Lars reiste nicht zum Vergnügen, sondern zu seinem neuen Arbeitsplatz in Barcelona. Er empfand es als temporäres Auswandern, ein ganz anderes Gefühl.

Diese gewisse, orange geflieste Wandpartie der Vorhalle vom Terminal 2 des Hamburger Flughafens hatte er mit seiner Familie schon seit seiner Kindheit oft passiert. Auch ist er schon mehrfach allein geflogen und ein paar Wochen umhergereist, aber diesmal markierte die Reise einen besonderen Einschnitt im Leben. Darum begleiteten ihn auch seine Eltern bis zum Flughafen.

Die altbekannten Durchsagen, die per Lautsprecher aufforderten, kein Gepäck unbeaufsichtigt stehen zu lassen, schienen ihm nun dringlicher als früher; nicht wegen der mutmasslichen Anschlagsgefahr, ausgehend von unbekannten Koffern, sondern weil er fürchtete, eines seiner Gepäckstücke mit etwas Wichtigem neben einem Sitzplatz in der Halle zu vergessen oder es in der Check-In-Schlange nicht mit dem anderen Koffer weiterzuschieben.

Sein Vater wachte jedoch mit Argusaugen über allen ihren Bewegungen, wie früher auch bei den Familienreisen. Dabei machte er das übliche Gesicht, als könne ihn nichts erschüttern. Seine unterdrückten Gefühle merkte man nur daran, dass er immer munterer sprach und Ratschläge erteilte, je näher die Trennung rückte.

Sie tranken noch nervös plaudernd einen Kaffee miteinander, dann war es endgültig soweit.
„Und iss auch mal was Gesundes!“, rief die Mutter, als Lars hinter der Absperrung für die Sicherheitskontrolle verschwand, die den allgemein zugänglichen Raum von den Abfertigungs- und Wartebereichen für Fluggäste trennte. Gehört hatte er sie zwar nicht, aber wusste es dennoch. Das tat sie immer beim Verabschieden.

Er würde beim Videotelefonieren mit ihr stets ein Stück Obst essen, nahm er sich vor. Dann war er an der Reihe, sein Handgepäck und sich selbst abchecken zu lassen und wandte seine Aufmerksamkeit notgedrungen den Fragen der unmittelbaren Gegenwart zu. Nein, er hatte keine unerlaubten Mengen an Flüssigkeiten dabei …

300 Wörter

14 Gedanken zu “Und iss was Gesundes! – meine No. 1 zur Schreibeinladung für die Textwochen 03.04.21 | Wortspende von blaupause7

  1. Solche Abschiede, auch wenn sie nur auf Zeit sind, machen komische Gefühle, die man nicht so leicht abstreifen kann, egal, ob man weggeht oder bleibt … Ein Abschnitt ist vorbei, ein neuer beginnt …
    Schön, danke, mag ich! 😁
    Nachmittagskaffeegruß 😁🌥️☕🎂👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.