Super-Opa – zur Schreibeinladung für die Textwochen 16.17.21 | Wortspende von DORO|ART

Hier ist meine 4. Etüde zu den drei Aufgaben-Wörtern von Christianes > Schreibeinladung für die Textwochen 16.17.21 | Wortspende von DORO|ART, gestiftet von Doro (DORO|ART).
Pfanne + glücklich + trennen sind zu verwenden in einem Text mit maximal 300 Wörtern, ohne Überschrift, erklärende Einleitung oder warnende Erklärungen mitzuzählen. Die Worte haben anscheinend Superkräfte.

2021-04-18 ABC-Etüden Pfanne + glücklich + trennen Christiane_Bildgestaltung 2021_1617_1_300

Super-Opa

„Duuu …? “ Finchen tippte mir mit farbfleckigem Zeigefinger an den Arm, und ich trennte mich von der Idee , die nächste halbe Stunde auf meinen Blogentwurf zu verwenden: wenn sie so kam, dauerte es immer länger. Also speicherte ich meinen Entwurf und wandte mich der Siebenjährigen zu: „Ja, bitte?“ fragte ich.

„Kannst du mal gucken? Papa hat mit mir einen Film angesehen und die ganze Zeit gelacht, weil der Polizist Opa Jürgen so ähnlich sieht .“ Sie hielt ein Blatt Papier hinter ihrem Rücken. „Ich habe dabei gemalt und will das Bild Opa schenken.“ Damit holte sie ihr Werk hervor und legte es vor mir auf die Tastatur.

Mit bunten Filzstiften hatte sie zwei glatzköpfige Männer gezeichnet. Bei dem mit dem rosa Gesicht deuteten einige graue Pünktchen Haarstoppeln an. Der Kopf des anderen war blank und blau. Über den beiden Köpfen schwebten in einer Art Wolke die Worte: „Opa, Sieger über Pfannenthomas!“

„Finchen, das hast du ganz toll gemalt“, sagte ich und kämpfte tapfer gegen den drohenden Lachflash, um sie nicht zu beleidigen. „Die Überschrift finde ich auch genial, das Bild wird Opa supergut gefallen, auch wenn der blaue Mann seinen Namen eigentlich ein bisschen anders schreibt, aber so heisst auch wirklich sonst niemand.“

„Wie denn?“ Ich nahm einen Bleistift und schrieb auf den Rand der Zeitung die Druckbuchstaben F-A-N-T-O-M-A-S, und schob es Finchen hin: „Schau, so. Einfach nur mit F wie Finchen und nicht mit Pf wie Pfanne.“

„Aha?“ fragte Finchen verwirrt.

Jetzt hätte ich das mit dem Phantom erklären müssen, mit Ph, und wieso man das mit F schreiben sollte …
„Das macht er, weil keiner wissen soll, wie er wirklich heisst!“, sagte ich stattdessen. „Unterschreib‘ noch!“

„Okidoki“, sagte Finchen, “ Opa besiegt ihn trotzdem,“ und zog glücklich mit ihrem Bild davon, um es zu vollenden.

(300 Wörter)

16 Gedanken zu “Super-Opa – zur Schreibeinladung für die Textwochen 16.17.21 | Wortspende von DORO|ART

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.