Zu zweit weiter – zur Schreibeinladung für die Textwochen 23.24.21 | Wortspende von nellindreams

Meine 1. ABC-Etüde zur > Schreibeinladung für die Textwochen 23.24.21 mit einer Wortspende von nellindreams: Picknickdecke + verwegen + recherchieren, 3 Begriffe, die in maximal 300 Wörtern untergebracht werden wollen, wobei Inhaltshinweise, Vorbemerkungen sowie die Überschrift nicht zum Text gezählt werden.

2021-06-06 ABC-Etüden-Grafik v. Christiane TW 23.24.21 Wsp. nellindreams Picknickdecke+verwegen+recherchieren

Zu zweit weiter

Während die Wunden der verletzten Irina in der Notfall-Ambulanz des Krankenhauses versorgt wurden, versprach Gisbert der Assistentin am Empfang, baldmöglichst die Daten der Krankenversicherungskarte „seiner Frau“ für die Abrechnung zukommen zu lassen, und auch, den Überfall bei der örtlichen Polizei zur Anzeige zu bringen, gleich nachher. Im Notlügen war Gisbert geschult, da ihm seine Ehefrau ständig mit Kontrollfragen zugesetzt hatte.

Das kleine Wohnmobil absolvierten so viele Kilometer, wie die Tankfüllung hergab; wegen der Unauffälligkeit bevorzugte Gisbert diesmal das teure Tanken auf der Autobahn. Am Rande des Raststätten-Parkplatzes fanden sie eine ruhigere Stellfläche.
Es war sicherer für Irina, noch nicht auszusteigen, und so bereiten sie auf dem Gaskocher im Wohnmobil Heisswasser für löslichen Kaffee zu, und begnügten sich mit Keksen aus Gisberts Vorräten, statt die Caféteria zu besuchen.

Es verstand sich von selbst: Irina musste aus dieser Region verschwinden, wo jemand sie wegen ihrer Lovemobil-Tätigkeit zu erkennen drohte. Wie genial, dass Gisbert aus einem verwegenen Impus heraus Cordulas Namen im Anmeldeformular der Krankenhaus-Ambulanz eingetragen hatte!
Und überhaupt: Weshalb sollte er nicht mit Irina in seine Wohnung heimkehren? Er musste sich nur einige Erklärungen überlegen, die so bündig waren, dass niemand nach seinem Verbleib in den letzten Monaten recherchieren würde – oder nach der echten Cordula.

Doch das hatte noch Zeit. Naheliegender war das Miteinander im Wohnmobil; es war klein und bot keine Intimsphäre. Während sie weiterfuhren, um einen Stellplatz für die Nacht zu finden, wählte Irina den Alkoven über dem Fahrerhaus, es störte sie nicht, über die Leiter zu klettern. Gisbert sollte auf der normalen Liegefläche schlafen.

Zur Schlafenszeit sah alles ganz gemütlich aus. Als sie in einem Stauraum noch eine Picknickdecke fanden, die sie als Vorhang quer durch den Innenraum hängen konnten, meinten Irina und Gisbert, dass man sich so durchaus miteinander wohlfühlen konnte und wünschten einander „Gute Nacht“.

(300 Wörter)

9 Gedanken zu “Zu zweit weiter – zur Schreibeinladung für die Textwochen 23.24.21 | Wortspende von nellindreams

  1. Na, das ist doch eine wunderbare Basis für alle möglichen Schwierigkeiten in der Zukunft. Aber erst mal hast du sie gut auf die Reise ins Ungewisse geschickt. Ich wusste doch, dass dir die Picknickdecke vermutlich gut in den Kram passen würde 😁👍
    Abendgrüße 😁☁️🌼🍷🥨🧀👍

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.