Sonntagmorgenszene – meine 2. ABC-Etüde für die TW 20.21.22 | Wortspende von puzzleblume

2022-05-17 ABC-Etüden TW 20.21.22 Wsp. puzzleblume (2022_2021_3_300 Bild v. Christiane Irgendwas ist immer)Die Wortspende zu Christianes neuester Schreibeinladung für die Textwochen 20.21.22 stammt diesmal von mir:
Wetterbericht, ordentlich, irisieren.
Die 3 Begriffe sind in max. 300 Wörtern einzubinden, Inhaltshinweise und Überschrift zählen nicht zum Text.

Meine zweite ABC-Etüde zu den geltenden Stichworten wird von einer weiteren Bildgestaltung Christianes begleitet, die zu dem passt, was ich bereits im Kopf hatte, als ich meine Wortspende bei ihr einreichte.
Diesmal hat die Geschichte auch nichts mit dem schillernden Trio Gisbert, Irina und Tante Elvira zu tun, sondern passt zum ersehnten, bei uns gerade sachte tröpfelnden Regen.

Sonntagmorgenszene

„Nur 0,2 mm Niederschlag, vom angekündigten Gewitter mit Starkregen keine Spur. Früher stimmte der Wetterbericht wenigstens noch,“ murrte Günther, als er den Regenmesser im Terrassenbeet überprüfte.

Danach wischte er mit einem feuchten Tuch sorgfältig die Schicht gelblichen Blütenstaubs vom Gartentisch, die der Wind von den nahen Rapsfeldern herangebracht und dort abgelagert hatte. Das nun schmutzige Tuch nahm er mit zurück in die Küche, spülte und drückte es aus, dann hängte er es über den Wasserhahn.

Anschliessend klemmte er sich die bereitgelegte Tageszeitung unter den Arm, nahm die Kaffeepötte, die seine Frau bereits eingegossen hatte und trug sie hinaus: mit Milch für ihn und schwarz für sie.
Auf dem nun sauberen Tisch stellte er sie ab, richtete fürsorglich die Henkel handgerecht aus, so dass jeder bequem zugreifen konnte, setzte sich auf seinen angestammten Gartenstuhl und nahm sich die erste Seite der Zeitung vor.

So merkte er nicht, dass seine Frau Evi drinnen kopfschüttelnd das Tuch mit spitzen Fingern in den Abstellraum brachte und zur Schmutzwäsche gab. Pedantisch war er schon, der Günther, aber nicht ordentlich, im wirklich durchdachten Sinne. Das anzusprechen hatte sie aber nach den Anfangsjahren ihrer Beziehung aufgegeben. Er war ja so empfindlich.

Erst nach diesem unbemerkten Umweg erschien auch Evi auf der Terrasse, mit ihrem üblichen Lächeln im Gesicht und je einem vorbereiteten Frühstücksteller in der Hand.
Das aufgeschnittene und gebutterte Laugenbrötchen, auf einer Hälfte mit einer Scheibe Goudakäse belegt und auf der anderen mit einer Scheibe Bierschinken, stellte sie neben Günthers Kaffeepott.

Mit dem Teller mit ihrem butter- und honigbestrichenen Sesambrötchen in der Hand setzte sich Evi auf ihre Tischseite und nahm genussvoll einen Bissen, bevor sie zum Kaffee griff und beim Trinken über den Garten schaute.
Die neue Rosenkugel mit der irisierenden Glasur schimmerte vielfarbig in der Sonne.
Der Töpfer war wirklich sehr nett, träumte Evi.

300 Wörter

14 Gedanken zu “Sonntagmorgenszene – meine 2. ABC-Etüde für die TW 20.21.22 | Wortspende von puzzleblume

    • Da stimme ich zu. Das hat eine psychologische Komponente, bei der man als Partner, Freund, Arbeitskollege o.ä. mit jeder kritischen Anmerkung immer von einem Fettnäpfchen ins nächste treten wird, weil derjenige von seiner Ordnung überzeugt ist.

      Gefällt mir

  1. Ich sehe sie beide da nebeneinandersitzen und alt werden, jeden Tag das gleiche Brötchen, der gleiche Belag, die Becher fürsorglich griffbereit hingestellt, immer alles in den gleichen, erprobten Bahnen. Ist das nun der Himmel oder die Hölle auf Erden? Beides? Nichts davon? Träumen beide? Sie von dem netten Töpfer, der kreativ und vermutlich unordentlich und schmutzig(-er) ist, und er?
    Ich bin fasziniert. Danke. 🧡👍
    Mittagspausenkaffeegrüße ☁️🌼☕🍪🦋👍

    Gefällt 1 Person

    • Als Mörder, glaube ich, wäre er der Favorit, aber Evi wird bestimmt nicht von jemandem träumen, der Rasen und Hecken akkurat stutzt, Moos vergiftet und Krach macht. Das ist schliesslich auch eine von Günthers Passionen, der eine umfangreich motorisierte Gartenwerkzeugsammlung hegt, pflegt und leider auch viel zu oft benutzt, wenn sie einfach nur den Garten geniessen will. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..